24 Stunden: Menschenkinder

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder Keystone)

Menschen, Kinder, Festivals. Eine Rast am Strassenrand, Ein Schicksalsschlag und ein unglaublicher Sonnenuntergang.

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.

3 Kommentare
  1. Corinne ZS sagte:

    @Peter: Da bin ich sofort dabei. Soll ich T-Shirts drucken lassen?
    Die Strassenlichter sind ein schönes Detail! Der hier bereits mehrfach erwähnte Tobias Zielony hat die Strassenbeleuchtung in einer Serie über Jugendliche dazu eingesetzt, den Zeitpunkt der Aufnahme sichtbar zu machen (das Eindunkeln, wenn die Strassenbeleuchtung einsetzt). Die Idee ist bestechend einfach und äusserst wirkungsvoll.
    Ich wäre übrigens auch beim Zielony-Fanclub gerne Mitglied, obwohl es schwere Kost ist, die er serviert.

    Antworten
  2. Peter Sennhauser sagte:

    Corinne, ich glaube, wir beide sollten einen Morenatti- Fanclub gründen… An den eingeschalteten Strassenlichtern hinten links lässt sich übrigens ablesen, dass die Aufnahme nach rund um den Sonnenuntergang entstanden ist.

    Antworten
  3. Corinne ZS sagte:

    Erstaunlich, dass Morenattis schiefer Horizont auch diesmal wieder passt. Fast scheint es, die Landschaft rutsche nach links weg und nur der Schläfer merke nichts davon und bleibe deshalb ruhig liegen. Wie ein vom Himmel in die verrutschte Welt gespucktes Menschenkind.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.