FotoEspresso 2/2009: Drucken in Schwarzweiß

Der kostenlose Newsletter FotoEspresso berichtet aktuell unter anderem über Erfahrungen mit dem Fine Art-Druck von Schwarzweißbildern – ein schwieriges Thema, über das es sonst wenig zu lesen gibt.

Titel des FotoEspresso Ausgabe 2/2009

Farbstiche und mangelnde Abstufungen in den ganz dunklen und hellen Bereichen ließen in der Vergangenheit eigene Lösungen für den Fine Art-Druck von Schwarzweißbildern entstehen. Zum Beispiel sieben verschiedene Schwarztinten für den Epson 2100 als Ersatz für die Originaltinten. Doch für neuere Drucker werden solche Speziallösungen meist nicht mehr weiterentwickelt. Was leisten neue Drucker in Schwarzweiß?

Diese Frage beantwortet der Beitrag „Von Druckern, Tinten und anderen Dingen“ mit einem klaren „Ja, aber…“. Vorgestellt wird ein (subjektiver) Vergleich zwischen den TritonPlus-Tinten in einem Epson 2100 und einem 2400 mit den Originaltinten auf verschiedenen Papieren.

Weiterer Inhalt des FotoEspresso:

  • Vorstellung der neuen selektiven Werkzeuge von Adobe Lightroom 2 – Korrekturpinsel und Verlaufsfilter
  • Das richtige Licht zur Betrachtung von Fotodrucken
  • Monitor-Kalibrierung: Ein Hardware-kalibrierbarer TFT Monitor (Eizo ColorEdge CE240W)
  • Neue Rubrik: Dinge, die ich liebe – das L-Bracket (eine Schiene für das Stativ, mit der die Kamera vom Quer- schnell ins Hochformat gekippt werden kann)
  • Tipps: Interessante Webseiten, Bücher

Für ein im Herbst geplantes Buch sucht der Heidelberger dpunkt-Verlag Autoren mit cleveren Ideen. In dem Buch soll es um „Kamera-Tricks, Hacks und Spezialeffekte – die wilde Seite der Fotografie“ gehen. Der Verlag stellt sich Ideen etwa aus folgenden Bereichen dazu vor:

1. Kamera-Umbauten
2. Software-Hacks (Kamera-Firmware, Fotografie-Software)
3. Clevere Tricks für Fotografen
4. Innovativer Einsatz von Kameras und Licht (z. B. Lichtmalerei, Highspeed -Fotografie, Stroboskopblitzen)
5. Spezialanwendungen (Unterwasser, Kameras an Flugobjekten)
6. Ungewöhnliche, verrückte Ideen rund um die Fotografie

Den FotoEspresso gibt’s als PDF-Datei zum Download.

FotoEspresso

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.