Microsoft-Wettbewerb: Dein Bild als Windows 7-Desktop

Bei Microsoft Schweiz läuft noch bis zum 31. Juli 2009 eine Aktion für neue Schweizer Windows-7-Hintergrundbilder. Jeder Schweizer kann bis zu drei Bilder vorlegen, und eine Jury wählt die besten aus. Zu gewinnen gibt es auch etwas.

Unter der Adresse windows7wallpaper.ch kann jeder Schweizer Fotos für die neue länderspezifischen Hintergrundbilder von Windows 7 einreichen.

Wer möchte nicht sein Bild Millionen Nutzern zur Auswahl stellen? Microsoft hat aber strikte Regeln für die Bilder und möchte nicht alles.

Zuerst kommt es auf die Objekte im Bild an. Microsoft wünscht:

  • Landschaften (Berge, Hügel, Bäche, Seen, etc.), die typisch Schweizerisch sind und als Sinnbilder lokaler Kultur gelten
  • Ländliche Gebiete (Bauernhöfe, Rebberge, Gärten, Feldwege, etc.), die typisch Schweizerisch sind
  • Typische Stadtbilder
  • Typische Handwerkliche Produkte, die als typisch Schweizerisch gelten. Zum Beispiel: Sennengürtel, Uhren, Textilien (Edelweiss), Instrumente, traditionelles Essen, Weine, etc.
  • Typisch Schweizerische Tiere, Fische, Vögel. Genau, zum Beispiel unsere Kühe, Appenzeller Sennenhund, Bernhardiner, Steinböcke, Geissen, etc.

Nicht jedes Bild eignet sich zum Hintergrundbild, deswegen hat Microsoft noch ein paar stilistische Eingrenzungen gemacht:

  • soll ein positives, freundliches und angenehm zu betrachtendes Sujet darstellen
  • darf grundsätzlich keine Personen zeigen. Höchstens Personen in grosser Ferne
  • muss von hoher Qualität sein (mindestens 1920×1200 Pixel, nicht verschwommen, kein Bildrauschen, etc.)
  • soll nicht “überfüllt” sein, weil sonst Verknüpfungen auf dem Desktop schlecht sichtbar sind
  • darf keine Produkte, Objekte oder Gebäude zeigen, deren Abbildung und Verwendung die Rechte Dritter verletzt

Und dann darf es auf der DVD offensichtlich nicht zu viel Platz wegnehmen: weniger als drei MB solln’s bitte sein.

Wer alles erfüllt und sein Bild hochlädt, hat die Chance auf ein Notebook oder eine Windows 7 Home Premium Lizenz. Aber für Fotografen ist natürlich die Veröffentlichung in Windows ein viel größerer Ansporn.

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.