Alison Jackson: Der gefälschte Prinz

Die britische Fotografin und Filmemacherin Alison Jackson inszeniert mit Doubles prominente Persönlichkeiten der Zeitgeschichte. Gerne in kompromittierenden Situationen.

Alison Jackson: Prince William with crown, 2003. © Kunsthandel Stefan Hellmich

Besonders gerne nimmt Jackson ihr englisches Königshaus auf die Schippe. Wie etwa Prinz William, der schon mal die Krone ausprobiert, obwohl Großmutter Königin Elisabeth längst nicht ans Aufhören denkt und Vater Charles der nächste in der Reihe wäre.

Aber der Prinz und die anderen vermeintlichen Prominenten sind keine Schnappschüsse von Paparazzi, sondern gefakte Inszenierungen. Alison Jackson, Jahrgang 1960, inszeniert die vorgeblich intimen und familiären Situationen mit täuschend ähnlich aussehenden Doubles. So zeigte sie zum Beispiel auch den ehemaligen amerikanischen Präsidenten George W. Busch bei der Ausübung einer Tätigkeit, die seinem Stand gar nicht so recht entsprechen will: hinterm Präsidenten-Schreibtisch beim Zauberwürfel-Drehen. Oder bei Schießübungen auf Zielscheiben mit den Konterfeis von Hillary Clinton oder Wladimir Putin.

Alison Jackson: Prince William with King lipstick, 2003. © Kunsthandel Stefan HellmichAlison Jackson gestaltet ihre Bildkompositionen so, dass sich der Betrachter in der Position des Voyeurs wiederfindet. Dieser Eindruck wird zum Beispiel mit sichtbaren Vorhangstreifen, einer schiefen Perspektive und einer unscharfen Darstellung weiter verstärkt. Die Fotografin ist stets auf der Suche nach Doubles – wer also zum Beispiel aussieht wie Barack Obama oder jemanden kennt, der so aussieht, kann sich über Alison Jacksons Website bei ihr melden. Dort finden wir auch ihre Bilder und ihre Filme und Serien, die sie für die britische BBS produziert. Ihr neuestes Buch Confidential (Affiliate-Link) trägt den Untertitel: What you see in this book is not „real“ – also: In diesem Buch gibt es nichts Wirkliches – traut euren Augen nicht.

Alison Jackson – Prince William
Kunsthandel Stefan Hellmich, Gottfried-Böhm-Ring 63, D-81369 München
+49 (0)89 – 78 15 01, info@artmunich.de
Besuch nur nach Vereinbarung

Alison Jackson
Wikipedia über Jackson (englisch)
Kunsthandel Stefan Hellmich

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.