Fassaden-Foto: Die andere Perspektive

1 Antwort
  1. Avatar
    Uwe S sagte:

    Ich finde es OK, die Objektiv-Fehler (tonnen- und kissenförmige Verzeichnungen) zu korrigieren, sowie die Mittelsenkrechte ins Lot zu stellen.

    Die aufregende Perspektive mit dem Fluchtpunkt am oberen Bildrand sollte besser erhalten bleiben. Das weg zu schneiden gefällt mir nicht.

    Es wäre einen Versuch wert gewesen, das Motiv im Hochformat abzubilden.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.