Donata Wenders: Kleine Ewigkeiten

Menschen stehen im Mittelpunkt des Interesses von Donata Wenders. Aus flüchtigen Impressionen entstehen „kleine Ewigkeiten“.

Donata Wenders: Spellbound Berlin „Spellbound” 2006

„Fotografisch begeistere ich mich für Menschen, deren inneres Strahlen, Hoffen oder Suchen ich in einer Geste oder Haltung sehen kann“, sagt Donata Wenders, Ehefrau des Filmregisseurs Wim Wenders. Aktuell sind ihre Werke in Ulm zu sehen.

Donata Wenders würdige den Menschen, indem sie ihn auf ihren fotografischen Streifzügen beobachtet, so heißt es in der Presseinfo: Sie begibt sich auf eine Spurensuche, bei der Porträts, Stadt- und Landschaftsaufnahmen fern jeder Inszenierung entstehen. Dabei übersetze sie selbst flüchtige Impressionen in einen poetischen Raum kleiner Ewigkeiten.

Donata Wenders: The Veil 2002

Unwesentlich erscheint, ob Donata Wenders Persönlichkeiten wie Pina Bausch, Milla Jovovich und Yohji Yamamoto oder aber unbekannte Menschen porträtiert – sei es in Alltagssituationen, auf Reisen oder aber am Filmset von Wim Wenders: der Betrachter soll in den Bildern das Geheimnis eines Blickes oder einer Geste spüren.

Donata Wenders: Triad 2002

Neben der klassischen Schwarzweiß-Photographie experimentiert Donata Wenders auch an der Grenze von Fotografie und Malerei. Ihre Serie „Fresken“, die in einem speziellen, handgefertigten Entwicklungsverfahren entstehen, sind Bilder der Stille, die vom Pikturalismus Edward Steichens inspiriert sind.
Nach vielen Einzelausstellungen im In- und Ausland gibt es nun Donata Wenders‘ erste umfassende Werkschau in einem größeren Ausstellungshaus: Das Stadthaus Ulm zeigt rund 150 der Schwarzweiß-Aufnahmen, die zwischen 1995 und 2009 entstanden.

Donata Wenders: News in Warsaw 2006

Donata Wenders, Jahrgang 1965, studierte Kamera, Film und Theater in Berlin und Stuttgart. Viele Jahre arbeitete sie als Kameraassistentin und drehte selbst als Kamerafrau Spiel- und Dokumentarfilme. Seit 1995 ist sie als Fotografin und Dozentin für Fotografie tätig. Donata Wenders Arbeiten erschienen unter anderem in der New York Times, Vogue, Marie Claire, The Rolling Stone Magazine, Stern, Esquire. Sie wurden auch 2006 in ihrem Buch Islands of Silence (Affiliate-Link) im Prestel-Verlag herausgegeben. „Ich fotografiere besser, und auch lieber, als ich schreibe“, ist auf Donata Wenders Website notiert. Dort finden wir ihre Bilder und einiges mehr an Infos über sie.

Donata Wenders – Kleine Ewigkeiten
Stadthaus Ulm, Münsterplatz 50, D-89073 Ulm
+49 (0)731-1617700, stadthaus@ulm.de
Geöffnet Montag bis Samstag 9 – 18 Uhr, Donnerstag 9 – 20 Uhr, Sonntag 11 – 18 Uhr

Donata Wenders
Stadthaus Ulm

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Images.Wim Wenders, Jahrgang 1945, lebt mit seiner Frau Donata, die Fotografin ist (fokussiert.com: Kleine Ewigkeiten) in Berlin. Auf Wim Wenders offizieller Website finden wir unter anderem die Bilder und Haikus zu […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.