Tordurchblick: Nachträgliche Linsenspiele

3 Kommentare
  1. Avatar
    Rose - Marie sagte:

    Swonkie, zuerst mal Danke für Dein Interesse an dem Bild sowie dem Kommentar.

    Was mich ganz besonders interessiert, warum meinst Du die Frau hat mit dem Mann im Vordergrund nicht das geringste zutun?

    Das sehe ich etwas anders, es gibt einiges was diese Beiden verbinden könnte. Ich habe sie ganz bewußt mit in das Bild einbezogen…es stand mir frei zu warten bis sie verschwunden war. Wie ich finde, kann sich jeder seine Gedanken darüber machen, es lässt viel Spielraum für Interpretationsmöglichkeiten. Neben der Gestaltung ist das ein Punkt, der mir nicht unwichtig ist.

    Sie gehört dahin, meine ich!!

    Gruss Rose – Marie

    Antworten
  2. Avatar
    Rose - Marie sagte:

    Erstmal vielen Dank, Peter.

    Mein Gedanke bei der Aufnahme war, er ist der einsame Mann im Schatten, sie, unerreichbar für ihn und gleich hinter den zweiten Torbogen verschwindend. Deswegen die Schärfezone im 2ten Torbogen. Habe sozusagen den Fluchtpunkt “ betont „, um die Bildaussage zu unterstützen.

    Eure Seite finde ich klasse, weiter so :)).

    Rose – Marie

    Antworten
    • Avatar
      Swonkie sagte:

      die verschwommene frau im bild nehme ich überhaupt nicht als teil der komposition wahr. sie ist einfach auch noch drauf, hat aber in meinen augen nicht das geringste mit dem mann im vordergrund zu tun.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.