Schloßpark in Schwarzweiß: Ausschnitt und Stimmung

Wenn man die Zeit hat, ein Foto Stück für Stück zu komponieren, sollte man sich diese auch nehmen.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Norbert Reinsch).

Kommentar des Fotografen:

Verschneiter Park eines verlassenen Schlosses. Aufgenommen bei einem Spaziergang.

Profi Sofie Dittmann meint zum Bild von Norbert Reinsch:

Was mir an Deinem Foto gefällt, ist die Tatsache, daß Du an einem Tag, wo andere lieber daheim gemütlich im Warmen sitzen, mit der Kamera unterwegs warst. Dabei hast Du diesen Park eingefangen, und mich persönlich hätte dieses Schloß auch fasziniert, wie es da so einsam zwischen kahlen Bäumen steht.

Das Bild ist in Schwarzweiß gehalten, was zu der Winterlandschaft wunderbar paßt. Was allerdings für mich gefehlt hat, ist Stimmung. Es ist eines dieser Bilder, wo man als Betrachter gewissermaßen zwischen den Stühlen sitzt. Das Weiße des Schnees ist grau – es war eben ein bedeckter Tag – und man könnte argumentieren, es ist halt trostlos, und das hast Du einfangen wollen.

Es hätte aber nicht nur trostlos, sondern interessant und düster sein können, wenn man nur noch ein bischen mehr daran „gedreht“ hätte. Ich habe das hier versucht.

Bild

Außerdem wirkt das Foto für mich unausgewogen, weil der Schloßturm direkt in der Mitte platziert ist. Rechts hinter dem Turm sind interessante Wolkenformationen zu sehen, die man hätte noch mehr herausarbeiten können. Und links vorne sind Bäume, die man visuell zum „Einrahmen“ hätte heranziehen können. Ich habe in PS hier nur einen anderen Ausschnitt andeuten können, der mich aber persönlich nicht befriedigt.

Besser wäre es gewesen, ein paar Schritte nach links und zurück zu machen. Dann wären die Bäume im Vordergrund, der Schloßturm leicht nach rechts verschoben, und man hätte die Wolken trotzdem im Hintergrund. Wie der Maler auf der Leinwand, komponiert doch der Fotograf im Sucher. Insbesondere bei einer Landschaft wie dieser, wo man sich Zeit lassen kann, sollte man sich diese auch nehmen, und das Motiv von mehreren Standpunkten aus fotografieren.

In der Rubrik “Bildkritik” analysieren Profi-Fotografen im Auftrag von fokussiert.com montags bis freitags jeweils ein Foto aus der Leserschaft.
Mehr über die Profi-Bildkritik erfahren / Eigene Bilder zur Kritik einreichen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.