Triennale Linz: Junge österreichische Fotografie

Im Rahmen der Triennale 1.0 in Linz gibt es dort einen Einblick in die junge österreichische Fotografie.

© Borjana Ventzislavova: aus der Serie Me, You and Them, No One is Secure, 2008

„Update – Neue Fotografie aus Österreich“, so heißt die Ausstellung in der Landesgalerie Linz: Sie will gegenwärtige Strategien und Konzepte im Einsatz des Mediums Fotografie vorstellen.

Weiterlesen

Fotografien aus 24 Stunden: Das letzte Eis

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Das letzte Eis, Gegensätze in der Sommerhitze, James Bonds Auto

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Fotobuch-Wettbewerb: Reisen gewinnen

Fotobücher sind die neuen Portfolio-Wettbewerbe: Unser Sponsor Book4You sucht das schönste Fotobuch 2010 und vergibt Reisegutscheine im Wert von 2000 Schweizer Franken.

Die Komposition eines Fotobuchs ist eine Kunst wie die Komposition einer Fotografie.Eine gute Fotografie zu komponieren, ist anspruchsvoll genug – aber im digitalen Zeitalter haben wir die Möglichkeit, die durch den Wegfall der Dunkelkammer-Entwicklung eingesparte Zeit anderen Aspekten der Fotografie zu widmen. Zum Beispiel der Präsentation oder der Zusammenstellung von ganzen Fotobüchern.

Für die schönsten Fotobücher hat unser Sponsor Book4You jetzt einen Wettbewerb und einen Sommerrabatt ausgeschrieben:

Weiterlesen

Fotografien aus 24 Stunden: Angst und Schrecken

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Angst und Schrecken in aller Welt: Unglücke, Unruhen, Bomben

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Zapfhahnromantik: Blickführung unklar

Geringe Schärfentiefe ist ein sehr rabiates Mittel für die Blickführung – und bietet damit Raum für Regelbrüche.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Carsten Brüggenolte).

Kommentar des Fotografen:

Aufgenommen in einem Pub in London

Peter Sennhauser meint zum Bild von Carsten Brüggenolte:

Eine Reihe von Bierzapfhähnen in einem englischen Pub reiht sich ungefähr in der horizontalen Bildmitte der Aufnahme von ganz links bis weit ins letzte Drittel nach rechts in die Tiefe des Raums. Dahinter sind entlang der Bar weitere, klassische Zapfhähne erkennbar, die allerdings bereits stark in der Schärfenuntiefe verschwimmen; am rechten Bildrand ist der Hintergrund des Raums nur noch schemenhaft zu erkennen, an der Decke hängt hier ein Kugellampe, die in der Aufnahme bereits durch das Bokeh zur weissen Scheibe wird. Weiterlesen

Museum Folkwang: A Star is Born

Fotografie und Popmusik gehören unbedingt zusammen. Fotografie (und Video) machen Stars.

David Belisle: R.E.M. Encore Bow, 2005
 © David Belisle

Im Folkwang-Museum in Essen wird diese Beziehung in allen Facetten dargestellt. „A Star is Born“ heißt die Ausstellung und zeigt, so der Untertitel „Fotografie und Rock seit Elvis“. Weiterlesen

Fotografien aus 24 Stunden: Kinosommernächte

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Kinosommernächte, Welltkongress der Nikoläuse, der Wal auf dem Jungfraujoch

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Langzeitbild Stadt: Ebenen in Schwarz

Bei Nachtaufnahmen ist es besonders schwierig, räumliche Wirkung zu erzielen. Es sei denn, man nutzt alle beleuchteten Elemente der Szenerie gekonnt aus, um Bildebenen aufzubauen.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© A. Wagner).

Kommentar des Fotografen:

Hallo, nun ja Stadtansichten bei Nacht scheinen langsam ein Tick zu werden. Ich habe vor eineinhalb Jahren bereits ein Anfängerbild hier eingereicht und bin (um es freundlich zu sagen) auf Problembereiche des Bildes hingewiesen worden. Wie auch immer; man versucht an sich zu arbeiten. Seid so nett und pfückt das Bild technisch und gestalterisch auseinander. Das ist Sinn der Sache. Aber lasst dem Foto noch ein bisschen „Poesie“ PS CS4 Korrekturen haben im Bereich des Zaunes stattgefunden und die Effekte um die Lampen herum sind verstärkt !

Peter Sennhauser meint zum Bild von A. Wagner:

Ein Stadt bei Nacht, durch die ein Zug oder eine S-Bahn braust. Der Zug wischt in Bewegungsunschärfe von der gesamten linken Bildhälfte im leichten Bogen ins Bild und rechts wieder hinaus; im Vordergrund steht ein Zaun, der Passanten schützen soll; rechts davon, auf der andern Seite der menschenleeren Strasse, steht ein beleuchtetes Reiterdenkmal, von dem wir kaum mehr als das Hinterteil des Pferdes sehen. In der Bildtiefe ist eine gotische Kathedrale oder ein Dom zu sehen, der seinerseits von der Tiefenunschärfe verwischt ist.

Weiterlesen

Fotografien aus 24 Stunden: Alles fliesst

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Noch mehr Naturgewalten und Menschen am Samstag.

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Fotografien aus 24 Stunden: Naturgewalten

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Natürliche und zivilisatorische Phänomene zum Wochenausklang.

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.