Aussenbezirk: Verlorene Farbe

4 Kommentare
  1. Avatar
    Monika sagte:

    Ich finde die Kritik zu dem Bild fantastisch, da sie mir genau sagt, worauf man bei der Wahl des Bildausschnittes achten sollte (vorallem so ein Anfänger wie ich). Der Unterschied zwischen dem Original und dem beschnittenen Bild ist schon enorm. Weniger ist eben oft mehr.

    Antworten
  2. Avatar
    Peter Sennhauser sagte:

    Jürgen: Grotesk ist vielleicht auch ein zu starkes Wort, aber surreal war ja wohl Deine Absicht.
    Was ich im Text unterschlagen habe, ist der Hinweis auf die Buntheit der Litfasssäule im Kontrast zur „Restwelt“, der den Ausschlag für den Titel gegeben hat.
    Die Bedrücktheit durch den beschnittenen Himmel war auch mein Bedenken. Ich fand dann aber doch, dass der Himmel nicht genügend zum Bild beiträgt, und hab ihn deshalb beschnitten. Ausserdem kommen wir so wieder zum 16:9-Bildschnitt, der etwas cineastisches Flair aufkommen lässt: Das Bild wird zur Bühne für wunderliche Dinge, die sich hier abspielen könnten.

    Antworten
  3. Avatar
    Jürgen Beckmann sagte:

    Hallo Peter , erstmal vielen Dank für die Auswahl des Bildes und die umfangreiche Analyse.
    Hatte mir auch schon viele Eurer Kommtentare zu anderen Bildern angesehen und denke daraus schon manches gelernt zu haben.

    Für Bilder, die einen leicht surrealen oder entrückten Eindruck hinterlassen, habe ich auch schon länger ein Faible, aber bisher ist mir da selber nicht viel gelungen. Deshalb war es mir dann doch wichtig hier mal zu versuchen Euren Eindruck und evtl. Ratschläge einzuholen.
    Deine Eindrücke wie ‚Grotesk‘, ‚Chaos‘ oder ‚Surreal‘ (über die sich wohl andere Einsender nicht wirklich freuen würden) bestätigen wohl auch erstmal, das das Bild im grossen und ganzen funktioniert und den
    Eindruck, den ich bei der Aufnahme hatte und transportieren wollte, so im Bild rüberkommt.
    Deine Vorschläge zum Bildaufbau und weiterer Beschneidung sind aber sehr hilfreich. Da hatte ich mich wohl zu sehr auf den Eindruck vor Ort verlassen und einzelnen Aspekten zu wenig Beachtung geschenkt.

    Entzerrt hatte ich das Bild noch nicht, da ich nicht den Eindruck erwecken wollte, das Bildinhalte oder einzelne Motive bearbeitet worden wären. Den Himmel hatte ich beschnitten, da dort Drähte von Oberleitungen waren. Wollte aber nicht zu viel Himmel wegnehmen, da ich Angst hatte, das das Bild dann drückend wirkt und oben keine Luft mehr hat, aber das war wohl unbegründet.
    Die Beschneidung rechts ist ein guter Vorschlag, das hatte ich noch nicht in Erwägung gezogen. Die Plazierung des Schriftzuges am rechten Rand oben ist wohl genau richtig und bildet eine klaren Bildabschluss.

    Unten vor der Litfasssäule war leider keine Asphaltfläche mehr, wie von Dir im Vorschlag eingefügt.
    Die Säule stand vorne direkt auf der Bordsteinkante, und diese plus Gulli, Müll und anderer Objekte wollte ich nicht im Bild haben, da sie noch mehr abgelenkt hätten. Ansonsten wäre es mit mehr Raum unten besser gewesen, da die Säule dann besser im Bild verankert gewesen wäre.
    Da könnte man evtl. in PhotoShop noch etwas nachhelfen.

    Werde mal in Zukunft versuchen weitere Bilder dieser Art zu machen und Deine Vorschläge zu berücksichtigen (und noch mehr Betrachter ratlos zurückzulassen ;-).
    Viele Grüsse Jürgen

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Aussenbezirk: Verlorene Farbe » fokussiert.com […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.