Frank Darius:
Willkommen im Garten

Frank Darius sucht in flüchtigen Aufnahmen an belanglosen Orten nach dem Garten – oder: nach dem verlorenen Paradies.

Frank Darius, Ilka, Los Angeles, 2007

Frank Darius bewegt sich dabei an den Übergängen zwischen der (Rest-)Natur und der vom Menschen umgebauten Welt. „Willkommen im Garten“ – unter diesem Titel sind die Bilder noch kurze Zeit in Erfurt zu sehen.

Wer fotografiert, der gibt dem Fotografierten damit eine Bedeutung. Allein schon deshalb, weil das dokumentarisch Vorhandene zum Bild wird. Vordergründig zeigen Frank Darius‘ Bilder Blicke in die Natur oder unspektakulären Alltag: scheinbar flüchtige Beobachtungen, festgehalten mit der Kamera. Nichts Gestelltes ist dabei, keine Retuschen vorgenommen. Und doch finden wir darin – nach den Worten des romantischen Dichters Novalis – „einen hohen Sinn des Gemeinen“. Frank Darius‘ Naturverhältnis ist von den sehnsüchtigen Vorstellungen der Romantiker geprägt.

Frank Darius, Botanik, Berlin, 2007

Darius thematisiert mit fotografischen Mitteln die Übergänge zwischen Welten – zwischen dem Gewordenen, der Natur, und der gemachten Zivilisation. Zwischen Wahrnehmung und Vorstellung schwanken die Bilder, zwischen der Vorstellung vom paradiesischen Garten und den allzu nüchternen Orten, in denen wir nach der Vertreibung aus dem Paradies leben (müssen). So sagt Frank Darius über seine Arbeit: „Es sind Paradiese und Antiparadiese, die mich fotografieren lassen.“

Frank Darius, Biergarten, München, 2006

Darius führt uns dieses Schwanken als durchlässige Grenze vor, indem er die eigene Wahrnehmung des Faktischen im Sinn der Romantiker sieht. Er will (mit Novalis) „dem Gewöhnlichen ein geheimnisvolles Ansehn, dem Bekannten die Würde des Unbekannten, dem Endlichen einen unendlichen Schein“ geben. Der „Klang im Augenblick“, „das Summen des Ganzen“ – das mag man in den Bildern finden, will man den Romantikern folgen.

Frank Darius, Touristen, Berlin, 2005

Frank Darius, Jahrgang 1963, lebt in Berlin. Der Bildband Willkommen im Garten (Affiliate-Link) ist bei Hatje-Cantz, Ostfildern erschienen. Leider gibt seine Website keine weiteren Informationen über den Fotografen preis.

In der Kunsthalle Erfurt finden wir gleichzeitig eine Ausstellung von Andreas Gefeller, der sich mit der Verwandlung architektonischer Befunde in Bilder beschäftigt. Die Resultate können wir als abstrakte Grafik und Malerei lesen.

Frank Darius – Willkommen im Garten
Bis 13. März
Kunsthalle Erfurt , Fischmarkt 7, D-99084 Erfurt
+49 (0)361-6555660, kunsthalle@erfurt.de
Geöffnet Dienstag bis Sonntag 11 – 18 Uhr, Donnerstag 11 – 22 Uhr, Feiertag 11- 18 Uhr

Frank Darius
Kunsthalle Erfurt

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *