Aktfoto: Nackt unter Helmen

8 Kommentare
  1. Avatar
    Andreas Jell sagte:

    Leider gilt das in der Kritik gesagte für 99% aller Aktbilder; und auch in den Schaufenstern fast aller Fotoläden findet sich derart belangloses Zeug.

    Auch die ganzen angebotenen Seminare verbessern die Situation kaum. Ich kann hier höchstens die VHS-Seminare von Michael Gnade empfehlen; da macht man recht stimmungsvolle Akte in einem regelrechten Künstler-Atelier.

    Viele Grüße
    Andreas

    Antworten
  2. Avatar
    R. Kneschke sagte:

    Hallo Bodo,

    der Link in meinem Text soll auch zur Bildkritik von Douglas führen. Darauf bezog ich mich, weil er ähnliche Punkte zu bemängeln hatte.

    Danke auch für den Hinweis zur meiner Portfolio-Seite. Die betreffenden Links sollten jetzt wieder funktionieren, da hatte sich ein Fehler im Quellcode eingeschlichen.

    Antworten
  3. Avatar
    Bodo sagte:

    Hi Robert,
    ich habe mich noch einmal genauer mit Deinem Kommentar beschäftigt. Als ich den Link zu einer früheren Kritik von Dir angeklickt habe, bin ich bei der Bildkritik von Douglas Abuelo gelandet. Was ist da schief gegangen?
    Ich bin natürlich auch auf Deine Fotografien neugierig geworden. Als ich auf Deiner Portfolio-Seit auf „Mix / Frauen / etc….“ geklickt habe, wurden keine Fotos angezeigt. Das war auch bei dem zweiten Versuch nach zwei Tagen noch so. An meinem Bowser kann es nicht liegen und der aktuellen Flash-Player ist auch installiert. Wäre vielleicht gut, wenn Du das überprüfst, da es für Dich als Stock-Fotograf sicherlich wichtig ist, dass Deine Site problemlos funktioniert. Ich werde dann später noch einmal nachschauen.
    MfG Bodo

    Antworten
  4. Avatar
    Bodo Viebahn sagte:

    Erst mal Danke für die Kritik, auch wenn sie harsch ausgefallen ist. Ich möchte ein paar Bemerkungen dazu machen. Zu Deiner Frage nach meiner erzählerischen Assoziation: Das Modell war eine selbstbewußte junge Frau und die Arbeitsatmosphäre war locker und humorvoll. Die Assoziation in dieser Szene war die Kombination von Lust und Qual der Wahl zwischen all den Männer, die sie begehren.
    Wichtig an Deiner Kritik ist für mich, dass das, was ich dort vor Ort wahrgenommen habe und mit dem Bild verbinde, offensichtlich nicht transportiert wird. Für mich heißt das, noch aufmerksamer hinzusehen und gezielter Einfluß auf Mimik und Gestik zu nehmen.
    Das Outfit passte für mich zum Stil des Modells und zur Ruppigkeit des Umfeld. Das ist natürlich auch Geschmackssache. Mich reizt es nach wie vor, Aktfotografie auch in einem eher rauhen Umfeld zu machen. Mir ist bewußt, dass ich da noch Vieles verbessern kann.

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] nach der Veröffentlichung der Kitik des Bildes zu reden gegeben, und Bodo Viebahn hat zwar grade mit einem anderen Aktbild einstecken müssen, konnte aber bei den Kritikern mit dieser Collage aus zwei Bildern […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.