Schwanensee: Die Schönheit im Banalen

3 Kommentare
  1. Avatar
    John Gerard sagte:

    Besten Dank für den ausführlichen Kommentar zu meinem Foto. Es hilft mir immer wieder meine Fotos anders zu sehen als ich sie sehe.

    Zur Bemerkung………..Der Schwan, vollständig isoliert, ist zwar Motiv und Blickfang, aber der Reiz der Aufnahme besteht in der vollständigen Reduktion, die wir uns nicht sofort erklären können.

    Das Foto wurde am späten Nachmittag an einem kühlen Wintertag aufgenommen. Es herrschte Windstille und der Schwan war halt so neugierig was ich dort wohl anstelle somit schwamm er nicht an mir vorbei sondern „stand“ für einen Moment an dieser Stelle so dass das Wasser ruhig war.
    Dadurch dass sich der Dunststreifen am Himmelhorizont im See spiegelte konnte ich den Farbübergang von Blau(Wasser) bis Weiss(Dunststreifen) durch den entsprechenden Blickwinkel miteinbauen ohne dass das Schilf das sich am gegenüberliegendem Seeufer befand mit aufs Foto nehmen zu müssen.

    Ich hoffe ich konnte zum Verständniss des Enstehens des Fotos etwas beitragen.

    Mit herzlichem Dank
    John Gerard

    Antworten
  2. Avatar
    Peter Bundrück sagte:

    Absolut stimmiges Bild. Strahlt Ruhe + Kraft aus.
    Besonderst die Farbverläufe im Wasser gefallen mir sehr!
    Ein Punkt:
    Zumindest am Monitor gibt es ein Artefakt genau über dem Kopf des Vogels. Auf dem original Bild würde es mich als Betrachter auf dauer stören.
    ciao
    Peter

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] sofort erklären können. Zum einen sind Schwäne meist in belebten Gegenden an Seeufern … Read More…Related Reading:Netsecure SmartSwipe Online Home Shopping Credit Card ReaderSmartSwipe is the new, […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.