Ringerbild: Fest im Griff

2 Kommentare
  1. Avatar
    Jens Richter sagte:

    Sehr geehrter Herr Kneschke,

    Vielen Dank für Ihre Kritik. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen möchte ich die Szene dem Laie (im Ringen selbstverständlich ;-) ) etwas näher bringen.
    Der Obermann ist der Verlierer. Er wird vom Untermann WB (Wurf über die Brust) geworfen. Wenn er diesen Wurf sauber durchzieht, d.h. bei der Landung den Gegner noch fest im Griff hat, erhält er eine 5. Maximimal werden 6 Punkte pro Runde vergeben. In diesem Fall ist aber die Runde zu Ende. In den meisten Fällen, ist nach dieser Aktion auch der Kampf beendet, da der „Werfer“ gut Chancen hat, den Gegner danach auf Schulter zu legen und das ist das Ende eines jeden Ringkampfes. Schultersieg wird auch in Mannschaftskämpfen am höchsten bewertet (4:0).

    Und ja, Sie haben völlig Recht, die Konvertierung in S/W wurde von mir gewählt, da zu viele unterschiedliche Farben (Ringermatte Gelb, Rot, Blau) vom eigentlichen Geschehen ablenken würden.

    Also nochmals mein Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, sich mit diesem Bild auseinander zu setzen.

    Beste Grüße und ein schönes WE

    Jens Richter

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.