Elliott Erwitt: Ernsthaft unernst

Von Elliott Erwitt wissen wir, dass er ernsthaft nicht ernst sein will. Ebenso unernst sind seine Fotografien – mal mehr, mal weniger.

Elliott Erwitt: New York, USA, 2000 © Elliott Erwitt/Magnum Photos

Magnum-Fotograf Elliott Erwitt hat in seiner langen Karriere neben der Reportagefotografie auch die Werbe- und Modefotografie geprägt.

Hunde und Kinder, Gruppen und Nackte, Museen und Landschaften – niemand ist vor Elliott Erwitts augenzwinkerndem und humorvollem Blick sicher. In Oberhausen können wir uns jetzt sein Lebenswerk anschauen – in fast 140 Fotografien. Dabei sind die bekannten Hundebilder ebenso vertreten wie bisher eher Unbekanntes, wie die ausstellende Ludwig Galerie im Schloss Oberhausen mitteilt.. Dass die bellenden Vierbeiner eine ganz besondere Rolle in seinem Werk spielen, hatte – neben Elliotts persönlicher Vorliebe – seinen Ausgangspunkt in einem Auftrag für eine Modeserie zu Damenschuhen: Er beschloss, die Aufnahmen aus der Perspektive der Hunde zu machen, da wohl niemand so viele Schuhe zu sehen bekomme wie eben die Hunde.

Elliott Erwitt: Kuss im Spiegel: California, USA, 1955 © Elliott Erwitt/Magnum Photos

Der Mensch und das Tier stehen im Mittelpunkt von Elliott Erwitts Arbeit. Zahlreiche Reisen führten ihn um die ganze Welt, seine Reportagefotos prägen zum Teil bis heute unser Bild von historischen Momenten. Ob der amerikanische Präsident Richard Nixon und der sowjetische Staatschef Nikita Chruschtschow oder die trauernde Witwe Jackie Kennedy – auch hier hat Erwitt Bilder geschaffen, die im öffentlichen Gedächtnis blieben.

Bereits 1953 tritt Erwitt, Jahrgang 1928, der Agentur Magnum bei und wird später auch einige Jahre deren Präsident. Auf Edward Steichens legendärer Fotoausstellung „The Family of Man“ 1955 im Museum of Modern Art New York war er vertreten. Bei fokussiert.com über Steichen: Hollywood-Licht. Zahlreiche Ausstellungen und Bildbände zu seinen Themen sind von dem in Frankreich geborenen Amerikaner mit russischen Eltern zusammengestellt worden. Neben freier Fotografie, Erwitt nennt diese seine „persönlichen Bilder“, und zahlreichen Reportagen hat der Altmeister der Schwarzweiß-Fotografie auch die Mode- und Werbefotografie stark beeinflusst. Wir finden die Bilder online auf Elliott Erwitts Website oder bei Magnum Photos. Übrigens: Leider erlaubt Magnum Photos uns nur die Veröffentlichung von maximal zwei Fotos für diesen Beitrag.

Elliott Erwitt – Fotografie
Bis 11. September
Ludwig Galerie Schloss Oberhausen, Konrad-Adenauer-Allee 46, D-46049 Oberhausen
+49 (0) 208 412 49 28, info.ludwig-galerie@oberhausen.de
Geöffnet Dienstag bis Sonntag 11- 18 Uhr, montags geschlossen

Elliott Erwitt
Magnum Photos
Ludwig Galerie Schloss Oberhausen

 

1 Antwort
  1. Moritz sagte:

    Wer zufällig gerade in nyc sein sollte: Im icp gibt es eine wunderbare Ausstellung mit mehr als hundert der besten Bilder von Elliot Erwitt von ihm selbst ausgesucht. Es war der Wahnsinn. Ich war gestern dagewesen und ich bin immer noch sehr beeindruck was für ein Auge dieser Mensch für die Dinge in unserer Umgebung hat.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.