Landschaftsstimmung: Nebel als Offenblende-Ersatz

10 Kommentare
  1. Avatar
    DKlein sagte:

    Bombenfoto.

    „Lichtfleck wichtig“ ist untertrieben !
    Basic Element !
    Der Lichtfleck als magisches Dreieck, daß den Wanderer (der hier ein Fahrer ist) wie eine Aura
    auf seinem Weg zwischen den Welten begleitet.
    Bewußtsein ? Vorsehung ?
    So ungefähr.

    Antworten
  2. Avatar
    Wolfgang sagte:

    Ich habe es nicht abgedunkelt, was die Belichtung angeht. Man darf nicht unterschätzen, wie sehr der insgesamt helle Himmel – der Morgennebel war quasi sonnendurchflutet – die Belichtungsmessung beeinflusst.
    In der RAW-Entwicklung habe ich den Kontrast ein wenig angehoben und den Schwärze-Regler hochgezogen, das hat schon gereicht.

    Gruß
    Wolfgang

    Antworten
  3. Avatar
    Peter Lange sagte:

    Ein tolles Bild, das ich gerne so abgelichtet hätte. Gratulation.
    Allerdings irritieren mich die Belichtungsdaten doch etwas:
    Nebel – ISO100 – 1/1500s ? Wurde das Bild so stark in der Bearbeitung abgedunkelt?

    MfG Peter Lange

    Antworten
  4. Avatar
    Wolfgang sagte:

    Danke für die ausführliche Kritik, darüber habe ich mich sehr gefreut.
    Ich möchte vielleicht noch hinzufügen, dass für mich der helle Fleck, auf dem sich die Radfahrerin befindet, ein wesentliches Element ist. Ohne diesen Fleck würde das Foto viel von seiner Aussage verlieren, wie ich finde.

    Gruß
    Wolfgang

    Antworten
  5. Avatar
    Rudi Ralala sagte:

    Sehr stimmungsvolles, ruhiges Bild. Eindrucksvoll.

    Macht richtig Lust auf Fahrradfahren, egal ob Nebel oder Nieselregen, oder gerade dann.

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] und eine Erwähnung – leider ohne Link zu seiner Website, weil er keine angegeben hat. Die Besprechung des Siegerbildes ist bereits publiziert worden.Neben Wolfgang oder vielmehr hinter ihm platzierten sich vier weitere […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar zu Wolfgang Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.