Leserfoto: Eisberg und Meer – Der Himmel liegt im Wasser

8 Kommentare
  1. Avatar
    Flo sagte:

    Ein grandioses Foto, auf welches ich durch einen Spiegelartikel aufmerksam wurde. In diesem wurde auch geschrieben, „so würde ich es mir an die Wand hängen“. Genau dies wäre mein Anliegen; gibt es eine Möglichkeit, davon einen Druck zu erwerben oder ähnliches?
    MfG

    Antworten
    • Avatar
      Christian sagte:

      Hallo Flo,

      das Bild findest Du z.B. bei „fineartprint.de“.
      Die Bildnummer ist 6249094, oder einfach nach „Eisfjord“ suchen.

      Viele Grüße
      Christian

    • Avatar
      Christian Meyer sagte:

      Hallo Uwe,

      Vielen Dank!

      Die Kamera war eine Canon EOS 40D mit einem Tokina 12-24 Objektiv.

      Viele Grüße
      Christian

  2. Avatar
    Thomas Kölsch sagte:

    Sehr schönes Bild – und das bei einer Bootstour, bei der ich mir Wellengang vorstelle, der eine lange Belichtungszeit schwierig machen dürfte.? Kannst du was zur Entstehung erzählen? Mich würde außerdem interessieren, was da für eine Blende und Belichungszeit genommen und ob ggf. mit Photoshop/Lightroom nachbearbeitet wurde.

    Antworten
    • Avatar
      Christian Meyer sagte:

      Hallo Thomas,

      freut mich, dass Dir das Bild gefällt!

      Wir hatten in dieser Nacht großes Glück mit dem Wetter. Seit dem Vortag hatten wir dichten Nebel, der sich erst wenige Stunden vor der Bootsfahrt gelichtet hat – daher noch die Wolken am Himmel.
      Dank dieser Bewölkung wurden die Eisberge nicht direkt von der Mitternachtssonne angestrahlt, so dass die Strukturen im Eis besser zur Geltung kommen.
      Dass während der Tour die Wolkendecke aufriss und die Wolken von der niedrig stehenden Sonne angestrahlt wurden, war natürlich ein besonders schöner Zufall…

      Wellengang hatten wir im Fjord praktisch keinen; allerdings war das Boot ständig in Bewegung. Daher musste ich eine recht kurze Belichtungszeit wählen (1/400), um Bewegungsunschärfe bei den Eisbrocken im Vordergrund zu vermeiden.

      Blende war f/5, Brennweite 12mm (x1,6) und ISO 400.
      Zur Entwicklung des RAW-Bildes habe ich Adobe Lightroom verwendet.

      Grundsätzlich ist die Westküste Grönlands in der Nähe von Ilulissat einfach atemberaubend – und sofern das Wetter ein wenig mitspielt, kann man hier beeindruckende Fotos machen!

      Viele Grüße
      Christian

    • Avatar
      Thomas Kölsch sagte:

      Hallo Christian,

      danke für die Info. Ich hätte echt nicht gedacht, dass dir da so viel Licht zur Verfügung stand, um mit ner Belichtungszeit von 1/400 arbeiten zu können. Echt toll – jetzt bin ich neidisch. :-)

      Viele Grüße,
      Thomas

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] von Christian Meyer, welche während einer nächtlichen Bootsfahrt entstand, hatte in der Kritik von Sofie Dittmann sehr gut abgeschnitten.Dann ist da noch die Strassenlampe von Marcel Elwenholl, welche dank […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.