Lina Kim/Michael Wesely: Schattenloses Brasília

4 Kommentare
  1. Avatar
    Ole sagte:

    WOW!! Als begeisterter Hobbyfotograf (und zufälligerweise auch Brasilien-Fan) lese ich hier schon eine ganze Weile mit. Aber die Bilder gehören zu den spannendsten. Die Motive sprechen mich zwar nicht so an, aber die Technik dahinter.

    Habt ihr Informationen zu den weiteren Einstellungen der Kamera wie Blende, Iso oder ggf Filter? Ich rätsel gerade, wieso die Bilder bei einer derartig langen Belichtungszeit nicht völlig überbelichtet sind.

    Antworten
    • Avatar
      tbrotzler sagte:

      Das ist ein „nicht ganz unschwieriges Gebiet“ der Fototechnik …

      Du benötigst zunächst einen Graufilter mit einer geradezu irrsinnigen Absorption bzw. eine ganze Armee von hintereinander geschraubten Filtern. Der übliche ND10, der die Belichtung um etwa 10 Blendenstufen erhöht, hilft bei solchen Gantztagesaufnahmen nicht groß weiter.

      Hinzu kommen weitere Komplikationen durch den Schwarzschildeffekt bei der analogen bzw. durch das Bildrauschen bei der digitalen Fotografie.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.