Leserfoto – Herbstfarben: Herbst ist bunt genug

Kamera iPhone 4S, App: Camera+ © Christian Franke

Kamera iPhone 4S, App: Camera+ © Christian Franke

Herbst ist die Jahreszeit, in der die Farbspiele in den Bäumen uns vorab darüber hinweghelfen, daß nicht lange darauf Kälte und kurze Tage folgen werden. Insbesondere in den USA, wo es Zuckerahornbäume gibt und die Wälder insgesamt etwas gemischter sind als beispielsweise in Deutschland, wird einem überall das gesamte Farbsprektrum von Hellgelb bis Blutrot geboten. Fotoexkursionen in dieser Zeit sind aus diesem Grund für mich immer besonders interessant.

Vor kurzem war ich mit einer Gruppe anderer Fotografen hier im Nordosten Ohios unterwegs. Obwohl der Wald sich noch nicht wirklich angefangen hatte zu verfärben, gab es um uns mehr Stilleben und Landschaftsaufnahmen, als wir fotografieren konnten.

Du hast hier ein Stilleben eingereicht, das Du mit Deinem iPhone 4S aufgenommen hast. Die Kamera dieses Modells hat 8 MP mit einer festen Blende von F/2.4 und einer festen Brennweite von 35 mm. Wie Barbara Hess hier bei fokussiert in ihrem Artikel „Phoneography: Einfach und schnell gute Fotos mit dem Smartphone“ beschreibt, sollte man mit den Beinen zoomen und sich auf einfache Kompositionen beschränken, wenn man mit seinem Handy fotografiert. Und genau das hast Du hier beachtet. Du bist so nahe an das Blatt herangegangen, daß man alle Details in dem Blatt im Vordergrund erkennt. Die Wassertropfen bilden einen zusätzlichen Blickfang.

Die Tatsache, daß das Blatt trotz des quadratischen Formats leicht nach rechts verschoben ist, gibt dem Foto etwas mehr optischen Anreiz. Die Linien des Blattes, inklusive des Stengels, sind dynamisch in der Bilddiagonale angeordnet und leiten den Blick auf die kleineren Blätter im Hintergrund. Es stört mich hier nicht, daß ein kleiner Teil des Blattes rechts gekappt ist, denn es gibt ihm links etwas mehr Raum zum Atmen und trägt zur Dynamik im Bild bei.

Was ich hier anders gemacht hätte ist zweierlei. Die selektive Unschärfe, die Du nachträglich ins Foto gebracht hast, ist meines Erachtens unnötig. Man sieht bereits auf den ersten Blick, daß das Bild so nicht aufgenommen worden sein kann. Weiterhin finde ich die Farben zu „überdreht“. Herbst ist bereits bunt genug, und wenn ich auch sonst predige, daß Fotos im seltensten Fall perfekt aus der Kamera kommen und man sie deswegen zumindest farbkorrigieren sollte, bist Du hier über das Ziel so weit hinausgeschossen, daß der Asphalt, auf dem die Blätter liegen, dunkelblau wurde.

Wie man seine Bilder bearbeitet, bleibt letztlich jedem selbst überlassen, und insofern ist die Wahl, die Du hier getroffen hast, eben Deine eigene. Persönlich bin ich der Meinung, daß bei Nachbearbeitung weniger mehr ist, und Dein Foto wäre auch so ein hübscher Herbstschnappschuß geworden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.