Katharina Mouratidi: Bescheidene Helden

Wenn wir uns Katharina Mouratidis » Bescheidene Helden« in den Originalen anschauen wollen, dann haben wir derzeit die Auswahl zwischen drei Ausstellungen.

Katharina Mouratidi - aus Bescheidene Helden: Juan Garces

Die Porträts der Trägerinnen und Träger des »Alternativen Nobelpreises“ sind außerdem als Bildband (Affiliate-Link) erschienen (Kehrer-Verlag Heidelberg) – Tipp für diejenigen, die es weder nach Berlin, nach Darmstadt oder nach Gelsenkirchen schaffen können.

Vierzig Trägerinnen und Träger des „Right Livelihood Award« porträtierte Katharina Mouratidi, so wird zu den Ausstellungen mitgeteilt. International bekannt als der „Alternative Nobelpreis ehrt er seit 1980 Menschen und Initiativen, die herausragende Lösungen für dringende Probleme der heutigen Zeit entwickelt haben und für deren Umsetzung streiten. Ihre Courage, ihre Entschlossenheit und ihre Kreativität angesichts scheinbar unlösbarer Aufgaben ermuntern dazu, sich für die eigenen Überzeugungen einzusetzen. Der Preis gilt weltweit als eine der wichtigsten Auszeichnungen für persönlichen Mut und sozialen Wandel.

[photos]

Katharina Mouratidi (Jahrgang 1971) fotografierte sie alle auf einem Rokoko-Salonsessel. Bescheiden platzieren sich die Trägerinnen und Träger des „Alternativen Nobelpreises« auf einem Symbol für ein altes feudales Herrschaftssystem, für Macht, Prunk, Reichtum und dessen Missbrauch.

Seit 2009 unterrichtet Katharina Mouratidi unter anderem an der Ostkreuz­schule für Fotografie Berlin sowie der dortigen Kunsthochschule. 2013 wurde die Fotografin zum Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie DGPh berufen. Die Ausstellungen laufen in Kooperation mit der Gesellschaft für Humanistische Fotografie in Berlin, deren Mitbegründerin Mouratidi ist. Die Gesellschaft für Humanistische Fotografie will den Stellenwert von politisch ambitionierter und sozialkritischer Fotografie in der Öffentlichkeit stärken. Mehr über die Projekte der Fotografin finden wir auf Katharina Mouratidis Website.

Katharina Mouratidi – Bescheidene Helden
Berlin, Willy-Brandt-Haus, 21. Februar bis 30. März
Darmstadt, Schauraum der Darmstädter Tage der Fotografie, bis 20. April
Gelsenkirchen, Wissenschaftspark, zusammen mit Lela Ahmadzai, Deutschland/Afghanistan, Nina Berman, USA, Enrico Fabian, Deutschland/Indien, Robert Knoth, Niederlande, bis 29. März

Katharina Mouratidi
Gesellschaft für Humanistische Fotografie
Willy-Brandt-Haus Berlin
Darmstädter Tage der Fotografie
Wissenschaftspark Gelsenkirchen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.