Leserfoto – Herbstidylle am Wegesrand: Nimm Dir die Zeit

1 Antwort
  1. Avatar
    Marcus Leusch sagte:

    Hallo Sofie,

    Dank für diese wiederum sehr ausführliche Besprechung eines meiner Bilder.

    Wieder eine ältere „Karteileiche“, die ich vor Monaten einmal als „Versuchsballon“ zum Thema Landschaft eingeschickt hatte. Das bewegt sich alles noch im Experimentierstadium. Aber ich lerne sehend hinzu, wie mir andere Versuche in dieser Richtung zeigen …

    Zu den störenden „Pflanzenstummeln“ im Vordergrund (rechts): Das scheint mir eine lässliche Sünde zu sein, die – wenn wirklich gewünscht – so behoben werden kann, wie Du es hier vorschlägst. „Abgeschnitten“ wurde hier jedenfalls nichts, es handelt sich vielmehr um jene Pflanzen, die am Rande einer Böschung gestanden haben. Diese musste ich also in Kauf nehmen, da ich geländebedingt keine andere Aufnahmeposition einnehmen konnte. Das Foto ist also eher ein „Schnappschuss“ … mit Potenzial, an dem zu arbeiten wäre.

    
Zu Deinem Beschnittvorschlag: Nicht die Pferde standen für mich im Mittelpunkt dieser Aufnahme. Aber das mag der Betrachter entscheiden, ob eine entsprechende Fokussierung auf die Tiere selbst Sinn macht. Es wird daraus jedenfalls ein ganz anderes Foto. Für mich gehört der Baum zur Komposition ebenso dazu wie der leere Raum darüber. Wenn schon Beschnitt, dann links (die Baumsilhouette bleibt dabei erhalten) und rechts (das „störende“ Gras wäre dann nicht mehr so auffällig), wobei ja auch weite Teile des negativen Raumes oberhalb der Szene wegfielen. Nach meiner Auffassung würde das mehr Sinn machen, als die Szene (wie in Deiner Bearbeitung) so zu verdichten. Denn das wollte ich gerade nicht!

    Aber wenn Dir Deine „Endfassung“ besser gefällt, ist dies natürlich ebenso zulässig und diskutabel. 


    LG
    Marcus

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.