13 Punkte zum Verständnis: Das Artist Statement

7 Kommentare
    • Chilled Cat
      Chilled Cat sagte:

      Vielen Dank für den Hinweis! Jetzt wo du es sagst, sehe ich es auch.
      Beim Editieren hat WordPress die Leerzeile noch dreimal verschluckt… Technik, die begeistert.

    • Sofie Dittmann
      Sofie Dittmann sagte:

      Hey, man bekommt halt, wofür man bezahlt. WP finde ich insgesamt ziemlich klasse.

    • Chilled Cat
      Chilled Cat sagte:

      Klar, um mit wenig Aufwand um den eigentlichen Inhalt herum einen Blog zu betreiben ist WordPress richtig gut. Das ganze Datenbankgelärch, das sich bei WP im Hintergrund versteckt, wollte ich auf keinen Fall von Hand verwalten.

      Da ist eine Leerzeile locker auszuhalten, die dreimal hintereinander beim Aktualisieren gefresssen wird.

  1. Chilled Cat
    Chilled Cat sagte:

    Jetzt hast du mich aus der Ruhelage herausgeschubst. Das Thema hat mir keine Ruhe gelassen und ich habe mich gleich hingesetzt und ein Statement geschrieben.

    Um deine Frage zu beantworten: Obwohl ich bestimmt kein Wortkünstler bin, ist es mir nicht wirklich schwer gefallen, ein Artist Statement zu schreiben. Liegt vielleicht daran, daß der Text kurz sein soll.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.