Babyporträt: Ein Wecker allein spannt nicht

2 Kommentare
  1. Avatar
    Christian Loose sagte:

    Hallo Peter und Redaktion,
    vielen Dank für Eure sachliche Kritik. Ich freue mich immer wieder, wenn es eins meiner Bilder in Eure Auswahl schafft.
    Zu dem Foto muss ich erwähnen, dass es nur 1 aus einer ganzen Reihe unterschiedlicher Szenen ist. Der Wecker ist im eigentlichen Sinne kein Wecker, sondern ein Standuhr, auf der die Geburtszeit steht. Den Eltern hat die Fotoreihe übrigens sehr gut gefallen. Allerdings haben sie das nicht an einem einzelnen Bild festgemacht, sondern an der ganzen Fotoreihe, die übrigens mangels Zeit sich noch nicht auf meiner Homepage wieder findet. Dabei sind halt auch Detailaufnehmen mit schönem weichem Bokeh etc. (siehe Anlage), die den Betrachter vielleicht nicht so verwirren. Aber ich wollte ja auch kein Postkartenmotiv zeigen ;-)
    Ich find’s aber toll, dass Du Dich so kritisch damit auseinander gesetzt hast, weil ich mir bei diesem Bild auch nicht so sicher war, was mir noch fehlt, oder was man hätte ggf. besser machen können, oder ob es mehrheitlich ansprechend ist.
    Also nochmal ein dickes Danke ! Denn manchmal ist man ja betriebsblind für die eigenen Werke, obwohl ich mich schon immer bemühe mich selbst auch kritisch zu hinterfragen. In anderen großen Foren erhält man leider nur selten, ernste, sachliche Kritik. Ich finde auch, es ist ein ganz schwieriger Prozess seine eigenen Bilder hochnüchtern zu betrachten und bei der Bewertung so zu tun, als seien es fremde Bilder. In letzter Zeit gelingt mir das aber zunehmend besser, so dass sich die Nettoauswahl nach einem Fototag deutlich reduziert.

    Viele Grüße,

    Christian Loose

    Antworten
  2. Sofie Dittmann
    Sofie Dittmann sagte:

    Ich persönlich hätte den Wecker komplett weggelassen. Er trägt für mich absolut nichts zum Foto bei. Auch die Vignette finde ich störend. Das könnte dann im Ergebnis alles etwa so aussehen.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.