Bachlauf-Foto: Das Motiv isolieren

3 Kommentare
  1. Avatar
    immmernuranonym sagte:

    Wenn man die Wasseroberfläche (oberhalb der „Schwelle“) betrachtet scheint das Bild vor dem Geradestellen nach links kippend, nach der Korrektur nach rechts kippend. Das fallende Wasser ist nur hilfreich, wenn es tatsächlich „frei fällt“, nicht jedoch, wenn es über irgendwas hinweg strömt oder rinnt.

    Antworten
    • Avatar
      Peter Sennhauser sagte:

      Wasser, das frei fällt, strömt immer vorher über etwas hinweg – ausser es handelt sich um Regen. Der entscheidende Zusatz ist der, dass 1. die Vorwärtsbewegung irgendwann aufhört und der freie Fall beginnt und 2. die Vorwärtsbewegung deshalb immer einen Bogen ergibt, der bei exakt frontaler Draufsicht nicht erkennbar ist. Präzisierend also ist für die Bemessung des Lots immer nur der untere, gerade Teil der Fallbewegung nutzbar, ausser man kann genau von vorne auf einen der Fallbögen blicken. Den letzten Fall habe ich hier versucht zu demonstrieren.

  2. Avatar
    Nora Mangu sagte:

    Ein schönes Motiv und interessante Auseinandersetzung mit der Aufnahme. Kritik und Verbesserungsvorschläge regen zum Nachdenken und Ausprobieren an.

    Beste Grüße,
    Nora

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.