Fotografie aus dem Ballon: Viel und wenig

6 Kommentare
  1. Avatar
    Lehmann sagte:

    Auf mich wirkt das Bild erstmal, als eine sehr sehenswerte Komposition. Im 2. Blick wirkt es durch die 3 Komponenten (Hügel, Ballonschatten, Feenkreis) überladen und lenkt ab. Mir persönlich würde es mit dem Focus auf den Hügel in Einfachheit und Schönheit gefallen. Oder auch mit maximal 2 Komponenten. Insgesamt ist es eine schöne farbliche Komposition mit spannenden Elementen.

    Antworten
  2. Avatar
    Carsten Schröder sagte:

    Interessant auf jeden Fall! Was sich mir leider nicht erschließt ist die Größe der Feenkreise, bzw. die Beschaffenheit bzw. Strukturgröße der Oberfläche? Nur Sand, Steine, (tiefe?) Furchen in der Wüste? Da fehlt mir ein Größenvergleich im Bild, aber wo solltest du den auch hernehmen?
    Beschnitten hätte ich auf jeden Fall mehr, etwa so wie im angehängten Bild.

    Antworten
  3. Avatar
    Stefan Jeschke sagte:

    Ich sehe das Bild genau wie Peter: viele fuer sich interessante Dinge wurden hier in ein einziges Bild „getan“ (weite Wueste mit Berg, schwebender Ballon, Feenkreise). Aber sie haben sowohl inhaltlich wie auch hier in der Bildkomposition nichts miteinander zu tun. Jedes Element fuer sich koennte man hier toll in Szene setzen, als Beispiel koennte ich mir die weite Wueste mit Berg ca. 10cm vom Boden aus mit Weitwinkel und z.B. interessantem Stein oder Strauch im Vordergrund vorstellen. Die anderen Elemente ebenso auf ihre Weise.
    Dies Bild wuerde eventuell als eine Art „Uebersichtsbild“ dieser Ballonreise in einem Bildband taugen, aber fuer sich ists fuer mich einfach nicht stark genug.
    Schwarzweiss hab ichs probiert, macht fuer mich aber auch keinen „Knueller“ draus, anderer Beschnitt ebenso.

    Viele Gruesse,
    Stefan

    Antworten
  4. Avatar
    Andreas sagte:

    Was mir spontan, als erstes, ins Auge fiel war der Schatten des Ballons und dann der Berg. Die Feenkreise habe ich erst auf den zweiten Blick entdeckt. Meiner Meining nach ist der Schatten des Ballons zu dominant und passt irgendwie nicht in diese natürliche Landschaft. Man könnte ihn natürlich anderseits auch als Kontrast sehen. Aber insgesamt finde ich das Bild auf jeden Fall interessant.

    Antworten
  5. Avatar
    Fabey sagte:

    Ich finde es als Farbbild schon gut so. Die Kreise sind für mich etwas zu viel des Guten, die überladen das Bild für mich gefühlt etwas. Aber sonst ein schönes Bild, gut gemacht.

    Antworten
  6. Avatar
    Pascal sagte:

    Ich würde das Bild mal in Schwarz/Weiß betrachten mit schönem Kontrast zwischen Schatten und dem Hügeln. Das sieht meiner Meinung nach dann etwas spannender aus.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.