Fotografisches Stillleben: Die Klosterküche

3 Kommentare
  1. Avatar
    Tilman sagte:

    Manchmal wirkt ein Bild einfach auch nur durch seine Textur, seine Farben, seine Stimmung. Und man braucht nicht einmal Gegenstände zu erkennen und einordnen zu können. Für mich ist Dein Bild toll, Benjamin. Tja… und ein Stativ hätte in der Tat geholfen☺ Vielen Dank für die Besprechung, Peter.

    Antworten
  2. Avatar
    Benjamin König sagte:

    Hallo,
    vielen Dank für die Mühe mein Bild so zu analysieren. Ja ich kann tatsächlich selbst nicht sagen warum ich es fotografiert habe. Es war nahezu dunkel in dem Raum. Aber von der Seite kam dieses schöne Licht und ich hab ein paar Bilder in diesem Raum gemacht. Auch welche in denen wirklich ein Motiv zu erkennen ist. Aber irgendwie hat dieses Bild etwas besonderes von allen entstandenen. Deshalb hat es mich interessiert was andere dazu meinen. Und ja, ich hätte sehr gerne ein Stativ dabei gehabt und etwas länger belichtet, bei einer kleineren Blende. Aber Gewicht war leider ein großes Thema in diesem Urlaub.

    Antworten
  3. Avatar
    Werner sagte:

    Ich putze meine Brille, aber es wird einfach nicht scharf. An keinem Punkt so recht. Das heißt ja nicht, dass gute Bilder immer scharf ein müssen, aber hier suchen meine Augen verzweifelt einen Anker. Dabei ist die Farbstimmung wirklich schön. Schade, dass offensichtlich kein Stativ zur Verfügung stand, um hier mit Blende 11 arbeiten zu können.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.