Mondfotografie: Über dem Kochelsee

2 Kommentare
  1. Avatar
    Bernhard Ruhland sagte:

    Hallo zusammen, Peters Erfahrungsberichte zur Mondfotografie sind aus meiner Sicht sehr hilfreich. Ich habe mit der App „Sun Surveyor“ (http://www.sunsurveyor.com/) gute Erfahrungen im Hinblick auf die Ermittlung von Mond (und Sonnen-) Auf- und Untergangszeiten und -orte gemacht. Sehr schön finde ich zum Beispiel, dass Mond- und Sonnenlauf auf dem Display in der realen Umgebung (zu jeder beliebigen Zeit) dargestellt werden können. Die App gibt’s für Android und I-Phone, kostet nur ein paar Euro und die Daten sind einigermaßen zuverlässig. Vielleicht hilft´s ja dem/der einen oder anderen.

    Gruß Bernhard

    Antworten
  2. Avatar
    UK sagte:

    Als erstes, der Link zu den anderen schönen Monden von Herrn Sennhauser funktioniert bei mir nicht. Ist echt schade drum. Dieser hier sollte funktioieren: http://fokussiert.com/2009/09/04/noch-mehr-mondfotografie-hoch-oben-am-himmel/
    Dann finde ich das Bild auch sehr schön, hätte aber auch den Vordergrund weggelassen. Es wirkt sehr mystisch auf mich.
    Auch ich habe ein Mondbild, bei dem der Mond eher aussieht wie eine Sonne. Vielen Dank für die „Sonnig f/16 Regel“. Wieder was dazu gelernt.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.