Bewegung durch Composite: Windspiel-Fotografie

11 Kommentare
  1. dierk
    dierk sagte:

    Der linke Teil des Bildes gefällt mir.
    Auf der rechten Seite stören mich die gelben und roten Blüten im Hintergrund sehr. Ich hätte auch wie Peter den Blick durch etwas Vignettierung in die Mitte gelenkt.
    Wie Peter habe ich auch gleich daran gedacht, so etwas mit Blitz zu machen. Müsste ich mal ausprobieren.
    Aber auch so ist die Technik für mich gut gelungen.
    Mich würden die Daten für die kurze Belichtung interessieren oder sind es die gleichen Daten nur eben Windstille?

    BTW: unter dem Bild steht 640mm Brennweite

    Antworten
    • Avatar
      Ralf Lehmann sagte:

      Hallo dierk,
      wieso da 640mm stetht, kann ich nicht sagen.
      Die obere Ebene wurde mit einer Sony A7II bei Brennweite 64mm, Blende F/4,5, 1/25 Sek. belichtet, ISO 50 war eingestellt.
      Habe wenig Blitzerfahrung. Sicherlich ist es damit möglich, einen „Bruchteil“ der Bewegung „einzufrieren“. Ob es auch bei den damals herrschenden Lichtverhältnissen machbar gewesen wäre, kann ich nicht so gut beurteilen.
      Viele Grüße
      Ralf

    • Avatar
      Peter Sennhauser sagte:

      Warum da 640 statt 64mm steht? Ich kann das schon sagen: Weil ich einen Typo reingepflaumt habe. Sorry!

  2. Avatar
    Ralf Lehmann sagte:

    Hallo Peter,

    hatte zwischen Deinem Satzteil „Ich hätte den Ausschnitt etwas weiter nach rechts geschoben“ und dem Bildausschnitt einen Zusammenhang hergestellt, der nicht existiert – sorry, das war ein Missverständnis. Trotzdem gefällt mir auch der Ausschnitt, selbst wenn es eine eher zufällige Auswahl ist.

    Viele Grüße
    Ralf

    Antworten
    • Avatar
      Tilman sagte:

      Mein erster Versuch… lustig, man hat unheimlich viele Möglichkeiten die Ebenen zu kombinieren.

    • Avatar
      Ralf Lehmann sagte:

      Hallo Tilman,
      ja, da gibt’s unendliche Möglichkeiten. Entscheidend ist die gute Aufnahmeplanung und -durchführung.
      Hier noch ein kleines Beispiel, bei dem ich die auf einem sehr stabilen Stengel stehende Blüte (Fackellilie) in Bewegung versetzt habe, sie schwingt dann langsam aus, was ich mit 1,6 Sek. Belichtungszeit aufgenommen habe. Darüber dann wieder die scharfe Aufnahme … .
      Viele Grüße
      Ralf

    • Avatar
      Tilman sagte:

      Super Foto, Ralf ! Ja, man muss schon etwas Erfahrung haben, um sich bereits bei der Aufnahme vorstellen zu können, wie das Kombinieren hinterher aussieht. Oder sich halt überraschen lassen ☺ Viele Grüße, Tilman

  3. Avatar
    Ralf Lehmann sagte:

    Vielen Dank für die Bildkritik, freue mich sehr darüber!

    Die Schnittvariante gefällt mir ausgesprochen gut! Die scharf abgebildete Blüte steht noch mehr im Mittelpunkt des Interesses. Hatte wegen des Wind-Bezugs eine „luftigere“ Darstellung gewählt, damit die Bewegung viel Raum hat, aber Konzentration ist meistens gut und hier auf jedenfall sinnvoll.

    Dass das Bild als Konstrukt erkennbar ist, halte ich sogar für gut. Fotoexperten gibt es Hinweise, die den normalen Bildbetrachter aber wahrscheinlich nicht stören (jedenfalls habe ich keine Hinweise dazu erhalten, das Bild ist gerade in einer Ausstellung zu sehen ;-).

    Die obere Ebene wurde mit einer Sony A7II bei Brennweite 64mm, Blende F/4,5, 1/25 Sek. belichtet, ISO 50 war eingestellt (sorry, das hätte ich gleich dazu schreiben solllen).

    Deine Meinung, dass Photoshop-Techniken nie nur aus Selbstzweck (oder der Korrektur von Aufnahmefehlern) genutzt werden sollten, teile ich. Hier hatte ich das Bildergebnis schon bei den Aufnahmen im Kopf, da war PS das Mittel, zum ZIel zu kommen. In diesem Fall finde ich es sehr erfreulich, über solche Mittel relativ einfach verfügen zu können.

    Viele Grüße und nochmals Danke
    Ralf

    Antworten
    • Avatar
      Peter Sennhauser sagte:

      Hallo Ralf
      Verstehe nicht, welche Beschnittvariante Du meinst – ich schlage keinen beschnitt vor, ich finde Deine Komposition perfekt! Das letze Bild soll nur den Problempunkt beim Stängel zeigen.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.