Vogelfotografie Albatrosse: Im Gleichflug

3 Kommentare
  1. Avatar
    Jens Rusch sagte:

    Guter Tipp! Das Thema Redundanz hatte ich in diesem Zusammenhang noch nicht so auf dem Schirm, es ist aber eine interessante Anregung, die sich zum Glück auch relativ unkompliziert umsetzen und ausprobieren lässt. Wahrscheinlich werde ich aber auch erst einmal mit Blumen und Stativ üben, bevor ich mich an fliegende Vögel heranwage. 

    Antworten
  2. Avatar
    Werner sagte:

    Also, aus meiner Sicht ist das einzige Manko, dass der vordere Vogel nicht so richtig scharf abgebildet ist. Dass alles andere in (leichter) Unschärfe verschwindet, stört mich nicht. Auch die Belichtung finde ich voll OK, hätt´ ich auch so gemacht.
    PS – die Pelikane in Angriffsposition von Peter sind natürlich eine Klasse eindrucksvoller.

    Antworten
  3. Avatar
    Kai sagte:

    Redundanz als Stilmittel ist eine coole neue Idee für mich. Das eignet sich bestimmt nicht nur für Tier- oder Natur-Fotografie. Danke für den Tipp!

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.