Mitzieh-Sportfoto: Dreh- und Angelpunkt

1 Antwort
  1. Avatar
    Klaus Mik " Mikkki" sagte:

    Hi,
    wenn ein soches Motiv spontan auftaucht, ist es bereits eine Herausforderung ein Mitziehen einigermassen parallel zur Motivbewegung hinzubekommen. Und dies geschieht zumeist mit Mittenausrichtung. Zu groß ist sonst die Gefahr Teile des Motivs abzuschneiden. Und da das Vorderrrad offenkundig in der Luft ist, ist die Bewegung des Kopfes noch eine andere. Günstiger wäre eine belichtungszeit von 1/1300 oder sogar 1/1600. von hier aus sieht es so aus, als hätten die Lichtverhältnisse das hergegeben.

    schöne Aufnahme

    Viele Grüße

    Mikkki
    Eine Fokussierung auf den Kopf halte ich für ausgeschlossen. möglicherweise könnte hier die Bildverarbeitung noch etwas bringen.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.