Asako Narahashi: Japan aus dem Wasser

Aus dem Wasser – im Stehen halb, im Schwimmen schon – fotografierte Asako Narahashi Japan und seine Wahrzeichen. Ihre Bilder sind in Köln zu sehen.

Asako Narahashi: Kawaguchiko, 2003Asako Narahashi fühlt sich „half awake and half asleep in the water“ – also halb wach und halb schlafend (so lautet auch der Ausstellungstitel). Das beschreibt zugleich angenehme Schwebe-Gefühle im Wasser und die Gefahren und Gewalten, die davon ausgehen können.

Die Serie der 1959 in Tokyo geborenen Künstlerin ist seit dem Jahr 2000 an den Küsten Japans entstanden und zeigt in ungewöhnlichen Landschaftsfotografien einen neuen Blick auf das Land. Der Blickwinkel zeigt eine unerwartete Verbindung zwischen Wasser und Land.

Asako Narahashi: Jounanjima #3, 2002Photonews schrieb über Narahashis Bildserie:

„Die Bilder überzeugen nicht nur aufgrund der ungewöhnlichen Blickrichtung, sondern zudem durch eine besondere Ambivalenz und Poesie. Faszination und Furcht, Durchlässigkeit und Härte – das uns stets umgebende Wasser bleibt in Narahashis Fotografie etwas Geheimnisvolles, letztlich Unergründbares. Das in der Ferne sichtbare Land signalisiert dagegen vertraute Sicherheit.“ Photonews 2/2008

Asako Narahashi: Momochi #1 2003Asako Narahashis Bilder sind in der Galerie Priska Pasquer als Teil der 19. Kölner Photoszene zu sehen (Tolle Tage in Köln). Wenn Ihr mehr über aktuelle japanische Fotografie erfahren wollt, seid Ihr im Blog von Japan-Photo.info an einer guten Adresse.

Asako Narahashi – „half awake and half asleep in the water“
Bis 6. November
Galerie Priska Pasquer, Goebenstr. 3 | 50672 Köln
+49.221.952 6313, galerie@priskapasquer.de Geöffnet Dienstag – Freitag 13 – 18 Uhr, Sonderöffnung während der 19. Photoszene: Samstag, 27. September, 10 – 18 Uhr
Ausstellung zieht um! Neue Galerieräume ab 18. Oktober: Albertusstr. 9-11, 50667 Köln
Geöffnet Dienstag bis Freitag 10 – 19 Uhr, Samstag 10 – 18 Uhr

Galerie Priska Pasquer
Japan-Photo.info-Blog

1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Japan aus dem Wasser Asako Narahashi: Japan aus dem Wasser […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.