One Click One Pic: Ein Moment in der Erdzeit

Am 24. Oktober 1946 entstand das erste Foto, das die Erde aus dem All zeigt. Am 24. Oktober 2009 gibt’s deshalb eine weltumspannende Fotoaktion genannt One Click One Pic.

Das erste Foto der Erde aus dem Weltall, aufgenommen von einer V2-Rakete am 24. Oktober 1946; courtesy White Sands Missile Range/Naval Research Laboratory

Das erste Foto der Erde wurde von einer V2-Rakete aus aufgenommen, die an jenem Oktobertag des Jahres 1946 von der amerikanischen Basis White Sands aus in den Himmel geschossen wurde. One Click One Pic will daran erinnern und dazu auffordern, dass am 24. Oktober 2009 möglichst viele Menschen weltweit zur gleichen Zeit auf den Auslöser drücken.

Für die Zeitzone Mitteleuropa wäre dieser Zeitpunkt genau um 0 Uhr, Samstag, 24. Oktober. In den anderen Zeitzonen dieser Welt zur jeweiligen Ortszeit. Die Website der Aktion One Click One Pic verlinkt zu einer Übersicht über die unterschiedlichen Zeitzonen. So soll an diesem Moment in der Geschichte ein möglichst vollständiges Bild der Erde entstehen. Wer mitmachen möchte, registriert sich auf dieser Aktions-Website.

„Natürlich können wir das nicht schaffen“, darüber machen sich die Organisatoren aus Australien keine Illusionen. Sie haben sich aber vorgenommen, dass jedes Land der Erde, einschließlich Arktis und Antarktis, wenigstens mit einem Bild vertreten sein soll. Je mehr Menschen mitmachen, desto vollständiger wird dieses Bild der Erde. Einer der bisher registrierten Fotografen hat sich gar bereit erklärt, zu diesem Zeitpunkt aus dem Flugzeug zu springen (ich nehme an, mit Fallschirm) und die Erde von oben zu fotografieren.

Die Organisation Heapfo.com will aus den eingesandten Bildern später eine Dokumentation auf DVD herstellen. Aber die genauen Wege einer Publikation der Ergebnisse stehen noch nicht endgültig fest. Jetzt darf sich erstmal registrieren, wer mitmachen möchte an dieser Aktion, die sich als das „größte Fotoprojekt“ bezeichnet, das es jemals auf dieser Erde gegeben habe.

Start einer V2-Rakete in White Sands

Das erste körnige Bild der Erde aus dem Jahr 1946 ließ die Wissenschaftler in der Wüste von Neu-Mexico Luftsprünge machen. Die Kamera ist mit der V2 in fast 100 Kilometer Höhe aufgestiegen und von dort in Minutenschnelle wieder heruntergestürzt auf den Wüstenboden. Von der Kamera, die jede anderthalb Sekunden ein Bild schoss, ist wohl nicht viel übrig geblieben. Aber der Film – geschützt in einer Stahlkassette – wurde unversehrt geborgen. So konnte die Menschheit die Erde das erste Mal so sehen, wie es später in National Gepgraphic stand, „wie sie für einen Besucher von einem anderen Planeten aussieht“. Das Raumzeitalter hatte begonnen.

Wer sich näher dafür interessiert, findet über One Click One Pic Links dazu.

One Click One Pic

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.