Ralph Mecke: Unter der schönen Oberfläche

Weil wir gerade bei den Rencontres d’Arles waren, wo Modeschöpfer Christian Lacroix für den fotografischen Schwerpunkt sorgt: In Berlin ist derzeit Modefotografie von Ralph Mecke zu sehen, die unter die schöne Oberfläche geht.

Ralph Mecke: Luca in Barbados
Ralph Mecke: Luca in Barbados

„Einen jungen Meister der Modefotografie“ zeigt nach ihren eigenen Angaben die Galerie Camera Work jetzt bis zum 26. Juli. Der in Berlin geborene und heute in Paris und New York lebende Ralph Mecke erlangte mit Veröffentlichungen seiner Portraits von Intellektuellen und Kultur-Ikonen in der französischen Vogue Bekanntheit.

Dann wandte er sich verstärkt der Modefotografie zu, die heute seinen Schwerpunkt darstellt. Ralph Mecke inszeniert und interpretiert Mode auf eine Weise, die die teils düstere Essenz unter der schönen Oberfläche deutlich sichtbar werden lasse. Die gezeigten Arbeiten offenbaren Emotionen und Schönheit, aber auch mysteriöse, dunkle Wirklichkeiten. Seine Bilder findet man heute regelmäßig in Magazinen wie Harper`s Bazaar, Vanity Fair oder eben Vogue.

Ralph Mecke: Caroline Winberg
Ralph Mecke: Caroline Winberg

Die in der Ausstellung präsentierten Portraits, Modefotografien und Stillleben entstanden zwischen 1995 und 2007. Bei der Arbeit ist es Mecke wichtig, seinem Gefühl des unmittelbaren Eindrucks Vortritt zu gewähren. Wahre Schönheit, wie er sagt, „ist, wenn etwas Unerwartetes passiert, das dem Bild rohe, emotionale Kraft gibt.“ Ein Perfektionist ist er auch, wenn es um das endgültige Produkt geht. Alle verwendeten Effekte entstehen – unter Verzicht auf digitale Manipulation – im Studio.

Ralph Mecke: Annas Eyes
Ralph Mecke: Annas Eyes

Ein Teil der in der Ausstellung präsentierten Farbfotografien ist im Dye-Transfer-Verfahren hergestellt worden. Durch den Tonwertreichtum, die Farbtiefe und die Brillanz, die von diesem Verfahren erreicht werden, ist die Dye-Tranfer-Methode einzigartig unter den fotografischen Druckverfahren (ein wenig Info dazu im englischsprachigen Wiki). Wegen ihrer Lichtbeständigkeit und ihrer Archivfestigkeit wird sie auch von Sammlern sehr geschätzt. Leider gilt dieses Verfahren heutzutage als fast ausgestorben.

Ralph Mecke
Galerie Camera Work, Kantstraße 149 . 10623 Berlin
Telefon +49 30 31 00 77 – 3, E-Mail info@camerawork.de
Geöffnet Di – Sa 11 – 18 Uhr

Galerie Camera Work
Ralph Meckes Website (derzeit leider „Under Construction“)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.