Sony World Photography Awards 2011: Fotografen, an den Start!

Noch bis 5. Januar 2011 können Amateur- und Profi-Fotografen ihre Bilder zu den Sony World Photography Awards einreichen. Also: es eilt!

© Richard Brocken (Sony World Picture Awards 2010)

80’000 Fotografinnen und Fotografen aus 148 Ländern haben sich 2010 an den Sony World Photography Awards 2010 (SWPA) beteiligt. Der beste unter den Amateuren, der „Fotoamateur des Jahres“, kam aus Deutschland.

© Tommaso Ausili

Die SWPA gehören zu den weltweit größten Events der Fotobranche und setzen sich aus drei verschiedenen Wettbewerben zusammen: dem Profi-Wettbewerb, dem offenen Wettbewerb für alle Foto-Begeisterten und erstmals einem Wettbewerb für Studenten.

Profis und Amateure können noch bis 5. Januar 2011 auf der Website der Sony World Photography Awards ihre Werke einreichen. Die Teilnahmefrist am Student Focus-Wettbewerb endete bereits am 30. November.

Eine hochkarätig besetzte internationale Jury bewertet die Beiträge und verkündet am 27. April 2011 die Gewinner des Jahres 2011. Die feierliche Preisverleihung findet erstmals in London statt und ist der Höhepunkt eines einwöchigen Fotografie-Festivals mit Ausstellungen und Veranstaltungen. Bisher wurden die Preise in Cannes verliehen.

Für Amateure:
© Vitali Seitz Der Offene Wettbewerb richtet sich an die große Zahl der Foto-Begeisterten weltweit und ist offen für alle. Er umfasst insgesamt zehn Kategorien, die Jury bewertet Einzelbilder. 2010 ist Vitali Seitz aus Deutschland mit seiner Arbeit Hauskonzert zum besten Amateurfotografen gewählt worden – dem „Amateur Photographer of the Year“.

Für Profis:

© Peter Franck

Der Profi-Wettbewerb beurteilt Portfolios von mindestens drei und maximal zehn Bildern und richtet sich an professionelle Fotografen sowie ambitionierte Foto-Enthusiasten. Sie können ihre Werke in insgesamt 15 Profi-Kategorien einreichen, die sich auf drei Genres verteilen: Kommerzielle Fotografie, Fine Art sowie Fotojournalismus und Dokumentarfotografie. In der Kategorie Architektur gewann 2010 Philipp Lohöfener und in der Kategorie Landschaften Peter Franck – beide aus Deutschland.

Wir haben bei fokussiert.com seinerzeit über die Ergebnisse 2010 berichtet: 190 aus 80 000. Die Online-Galerie aller ausgezeichneten Arbeiten steht ebenfalls auf der Website.

© Sven Dreesbach

Die Gewinner erhalten Geldpreise und Kameraausrüstungen. Außerdem werden ihre Bilder in die Ausstellung des Wettbewerbs aufgenommen, die erstmals in London gezeigt wird und später in vielen großen Städten auf der ganzen Welt. Veranstalter des Wettbewerbs ist die World Photography Organisation (WPO) mit Sitz in London.

Die World Photography Awards wurden 2007 von der World Photography Organisation ins Leben gerufen. Die World Photography Organisation fördert professionelle, Amateur- und studentische Fotografie und bietet der Fotoindustrie eine globale Plattform zur Kommunikation, Kollaboration und Präsentation aktueller Trends in den Bereichen Fotojournalismus, Fine Art und kommerzielle Fotografie.

Sony World Photo Awards

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar zu ThilliMilli Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.