Beiträge

Dummy-Preis am 3. Fotobook-Festival: Profi-Promotion zu gewinnen

In Kassel ist ein spezieller Foto-Preis zu gewinnen: Die Publikation eines eigenen Fotobuchs – und darunter ist weit mehr als der Druck zu verstehen.

Es ist längst nicht mehr so schwierig, ein eigenes Buch herauszugeben: Im Zeitalter von Internet und Digitaldruck kann jeder und jede, die das gerne möchten, zum Herausgeber werden.

Eine Lektion, die es dabei zu erlernen gilt ist die, dass man mit der Produktion eins Buchs noch lange nicht zum kommerziellen Erfolg kommt.

Und dass die Qualität des eigenen Erzeugnisses mit dem wirtschaftlichen Erfolg nur am Rande zu tun hat.

Nicht, dass ich das schon am eigenen Leibe erfahren hätte – aber das liegt vor allem daran, dass ich es aus realistischer Skepsis heraus noch gar nicht versucht habe.

Das 3. Fotobook-Festival in Kassel setzt mit seinem Dummy-Wettbewerb just da an:

Weiterlesen

Alec Soth: „Das Medium Fotografie ist oft frustrierend.“

Magnum-Fotograf Alec Soth über die Spannung auf der Jagd nach Bildern, die Würde der Modelle und seine Frustration beim Fotografieren: Vorab-Auszüge aus seinem ausführlichen Interview mit der Kulturzeitschrift „DU“ – hier auf fokussiert.com.

Rebecca, 2005. © Alec Soth / Magnum PhotosMagnum-Fotograf Alec Soth gehört zu den führenden Vertretern der „next generation“ in der internationalen Fotokunst. Die Kritik feiert seine Serien bereits als Fortführung der Tradition von Walker Evans, Robert Frank und Stephen Shore. In einem ausführlichen Interview mit dem renommierten Kulturmagazin „Du“ (Ausgabe vom 3.12.2008) gibt der Fotograf aus dem mittleren Westen der USA tiefe Einblicke in seine Arbeitsweise.

Zuerst sei seine „Jagd“ nicht sonderlich sportlich, gibt Alec Soth zu:

Weiterlesen

Alec Soth: Welt der Mode und der Hunde

Magnum-Fotograf Alec Soth ist derzeit mit zwei Ausstellungen in Berlin vertreten. Die eine: „Paris/Minnesota“, Bilder aus der Welt der Mode. Die andere: „Dog Days, Bogotá“, eine weniger schillernde Wirklichkeit.

Alec Soth: Natalia, 2007
Alec Soth: Natalia, 2007 Alle Bilder (© Alec Soth / Magnum Photos)

Der Zyklus „Paris/Minnesota“ ist das aktuelle Projekt des Amerikaners Alec Soth – er entstand letztes Jahr.

„Dog Days Bogotá“ entstand bereits 2002 in der kolumbianischen Hauptstadt.

Anlass für „Paris/Minnesota“ war ein Auftrag des französischen Fashion Magazine, Modeschauen in Paris zu fotografieren.

Mit den in Paris entstandenen Bildern und deren inhaltlicher Leere war Alec Soth so unzufrieden, dass er die die Serie in seiner Heimat Minnesota erweiterte. Dieser Kontrast ergibt einen ungewöhnlichen Blick auf die Modewelt – mit einer gewissen Distanz, nicht ohne Sympathie:

Weiterlesen