Beiträge

Rencontres d’Arles 2012: Die französische Schule

Wer in diesem Sommer nach Südfrankreich kommt oder auf der Durchreise ist, sollte Arles nicht liegen lassen. Die Ausstellungen der Rencontres widmen sich diesmal der französischen Schule der Fotografie.

Josef Koudelka: Roumanie (Romania), 1968. Courtesy of the artist and of Magnum Photos

Das mit der Schule ist auch wörtlich gemeint: Die École Nationale Supérieure de Photographie (ENSP) besteht seit 30 Jahren in Arles. 30 ihrer Absolventen sind zu entdecken.

Weiterlesen

Elger Esser: Motive in ihrer „Eigenzeit“

Elger Esser fotografiert Landschaften, als wären es Stücke aus der Frühzeit der Fotografie. Seine Motive sollen sich aus der Zeit herauslösen, in der sie fotografiert wurden, und in ihrer „Eigenzeit“ im Bild erfasst werden.

Elger Esser: Blois I, 1998

Elger Esser lehnt sich bewusst an Marcel Prousts „Temps perdu“ an. Seine aktuell im Stuttgarter Kunstmuseum zu sehende Ausstellung nennt er „Eigenzeit“.

Weiterlesen

In Lüdenscheid: Stille Landschaften

„Stille Landschaften“ in Lüdenscheid: Eine Gelegenheit auch dazu, die bemerkenswerten Bilder von Elger Esser kennenzulernen.

Elger Esser: Saône, 2001/© VBK, Wien 2008
Elger Esser: Saône, 2001/© VBK, Wien 2008

In der Städtischen Galerie von Lüdenscheid wird bis 26 Oktober „Natur im Blick zeitgenössischer Fotografie“ gezeigt, so heißt die Ausstellung im Untertitel. Insgesamt sind es elf Fotografen und Videokünstler, die den beiden Klassikern August Sander und Alfred Renger-Patzsch gegenüber gestellt sind.

Weiterlesen