Beiträge

Zeitgenössische Fotokunst: Spot on Africa

Bislang wenig beachtet in Europa – die zeitgenössische Fotografie Afrikas. In Stuttgart ist nun ein Kennenlernen möglich – „Spot on … Africa“.

Aida Muluneh: Der Geist der Schwesternschaft aus der Serie Äthiopisches Licht

Die „Rencontres Africaines de la Photographie“ im westafrikanischen Mali genießen wohl international einen sehr guten Ruf, wurden jedoch hierzulande bislang kaum wahrgenommen. Die Stuttgarter Galerie des deutschen Institutes für Auslandsbeziehungen (ifa) stellt uns in einer Auswahl elf afrikanische Fotografinnen und Fotografen vor.

Weiterlesen

„gute aussichten“: Beklemmende Fragen

Tote Babys und verschwindende Welten – die jungen Fotografen in Deutschland beschäftigen sich mit beklemmenden Fragen der Zeit. Die Ausstellung „gute aussichten“ zeigt davon einen Ausschnitt – jetzt in Berlin.

ga08_micksch.jpg
Caterina Micksch: Gretchen, www.guteaussichten.org

Caterina Micksch etwa bannt in „Gretchen“ Orte ins Bild, an denen im Jahr 2006 tote Babys gefunden wurden. Die abgebildeten Orte sind den tatsächlichen Fundstätten in dokumentarischer Sachlichkeit nachempfunden. Mit dem Wissen um das Geschehen erzeugen diese Bilder grausiges Entsetzen.

Weiterlesen

Beatrice Minda: Rumänische Innenwelten

Beatrice Minda geht mit ihren Bildern auf die Suche nach ihren rumänischen Wurzeln. „Innenwelt“ heißt ihre Ausstellung, die in der vhs-photogalerie Stuttgart bis 29. Juni gezeigt wird.

minda_053w.jpg
Beatrice Minda: Innenwelt #53

Die Beschäftigung mit ihrer eigenen Geschichte und Identität hatte Beatrice Minda dazu veranlasst, ihre persönlichen Erinnerungen aufzuspüren und sie in fotografische Bilder zu fassen, teilt die vhs-photogalerie mit. Dabei will sie die Dinge nicht nur aufzeichnen und vor dem Vergessen bewahren, sondern untersuchen, wie sie wahrgenommen, verarbeitet und in der Erinnerung geformt werden.

Weiterlesen