Beiträge

Grimasse: Gute Zufälle

Die Kinderfotografie ist stark von Zufällen geprägt. Ohne schnellen Autofokus, dreckige Knie und gute Reflexe geht nichts. Dafür sind oft auch die Motive einzigartig.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Roman Keller).

Kommentar des Fotografen:

Ich liebe es, Kinder beim spielen zu beobachten und ihre einmalige Ehrlichkeit mit der Linse einzufangen. Es ergeben sich so immer wieder interessante Motive. Ort: Baden, Schweiz

Profi Robert Kneschke meint zum Bild von Roman Keller:

Die Kinderfotografie ist stark von Zufällen geprägt. Ohne schnellen Autofokus, dreckige Knie und gute Reflexe geht nichts. Dafür sind oft auch die Motive einzigartig.

Doch vorher ein Hinweis: Weiterlesen

Hinterhoffussball: Ein Filter zu viel

Manches Bild gewinnt ganz enorm durch ein paar Eingriffe in der digitalen Dunkelkammer. Dabei ist aber Vorsicht geboten.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Florian Beyer).

Kommentar des Fotografen:

Ein Hinterhof irgendwo in Italien. Beim Vorbeigehen sah ich den Jungen allein Fußball spielen. Das Bild lag lange in meiner Sammlung, bis ich mir mal die Zeit genommen habe, um es ein wenig älter aussehen zu lassen. Was für eine Stimmung überträgt dieses Bild auf den Betrachter? Was hätte man kompositorisch besser machen können/sollen? (bearbeitet in Lightroom, Kamera war eine Digicam von Sony, leider keine Exifdaten mehr vorhanden)

Peter Sennhauser meint zum Bild von Florian Beyer:

Doch doch, die Exifdaten sind noch da…

Inhaltlich finde ich die Aufnahme so, wie Du sie jetzt präsentierst, sehr gelungen. Sie spiegelt diese in-sich-selbst-Versunkenheit wider, in der Kinder im Alter dieses Jungen bisweilen abtauchen: Weiterlesen

24 Stunden: Das Leben der andern

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Alltagsszenen aus aller andern Menschen Welt.

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.

Fingerübungen – Jahrmarkts-Nachtbilder: Im Kreis herum

Das typische Jahrmarktsmotiv sind Fahrgeschäfte: Karussells, Riesenräder, Achterbahnen, Autoscooter. Gelegenheit für Bewegungsunschärfe und Wischbilder. Aber auch Lernprozesse und Frust.

Nicht ganz scharf, aber stimmungsvoll. Klick für Vollbild und Galerie. (© 2008 Peter Sennhauser)

Das Licht ist schwierig, und der Autofokus spielt mir einen Streich nach dem andern: Auf „kontinuierlich“ geschaltet, stellt er beim Mitziehen mit dem Karussell auf alles mögliche scharf, aber nicht auf mein ausserhalb des Bildzentrum platziertes Motiv. Statt dem kleinen Jungen wird ständig der Kopf seines Holzpferdes in den Fokus gerückt: Weiterlesen

Mädchenporträt: Raum für den Blick

Schnappschussportäts sind ein Risiko. Häufig scheitern ansonsten grossartige Bilder an einem unglücklichen Ausschnitt. Daran ist der Autofokus mitschuldig.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Jeannine Jentsch).

Kommentar des Fotografen:

Die Serie mit meiner jüngeren Schwester habe ich letzten Sommer an einem See aufgenommen. Ich wollte den Übergang vom Kind-Sein zum Erwachsenwerden zeigen, die Nachdenklichkeit, die ebenso Kindern wie Erwachsenen eigen ist.

Peter Sennhauser meint zum Bild von Jeannine Jentsch:

Vor rund einem halben Jahr habe ich das erste Bild aus dieser Serie besprochen. Hier sehen wir das gleiche Mädchen, schätzungsweise in der gleichen Örtlichkeit, aber diesmal in schwarz/weiss und ohne jeden Hintergrund.

Weiterlesen

Action-Porträt: Volltreffer

Im Studio entstehen kunstvoll präparierte Porträts vor endlos-Hintergründen und mit sorgfältig ausbalancierter Beleuchtung. Das spontane Shooting dagegen hat Seele.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Mario Mertsch).

Kommentar des Fotografen:

Ein spontanes Shooting beim Herumalbern mit meinen Sohn.

Peter Sennhauser meint zum Bild von Mario Mertsch:

Da gibt es diesen Witz – die Besucherin fragt die Gastgeberin beim Diner: „Sind das Dosenerbsen?“ – „Nein, sind selbstgezogen aus dem Garten!“ – „Erstaunlich. Schmecken wie aus der Dose.“

Ich hab ihn auch nie wirklich kapiert, aber er scheint mir hier angebracht:

Weiterlesen

Leserbilder in der Profi-Kritik: Herausforderung Kinder, Tiere, Licht und Komposition

Ein altes Motto besagt: «Arbeite nie mit Kindern oder Tieren.“ Aber manchmal lohnt es sich doch, die Herausforderung auf sich zu nehmen, und Du kannst ziemlich gute Resultate erzielen. Hier ist ein schöner Moment getroffen, in dem der Fotograf sich getraut hat, gleich mit beiden zu arbeiten.

Friedhelm Brust
Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Friedhelm Brust). – Leider keine Exif-Daten vorhanden

Kommentar des Fotografen:

Ich habe das Bild im Sommer 1995 geschossen und den Papierabzug gescannt. Das Negativ ist leider verloren gegangen. Vor ein paar Jahren habe ich es bei einer Zeitschrift eingeschickt. Anschließend wollten die mich in ihre Datenbank aufnehmen – als Fotograf. Das habe ich höflich abgelehnt. So ein Schnappschuss gelingt mir leider selten. :-)

Profi Douglas Abuelo meint zum Bild von Friedhelm Brust:

Dies ist ein typischer Schnappschuss, für den wenige Gedanken an die technischen Aspekte verschwendet wurden, aber die Beziehung zwischen dem Hund und dem Kind machen das Bild irgendwie charmant.

Weiterlesen

Wendy Ewald: Fotografie für Kinder

Wendy Ewald bringt auf der ganzen Welt Kindern die Fotografie nahe. Eine Austellung mit diesen Bildern ist zur Zeit in Stuttgart zu sehen – bei Parrotta Contemporary Art.

Wendy Ewald: Das Phantom, fotografiert von Teresa López, Mexiko 1991
Wendy Ewald: Das Phantom, fotografiert von Teresa López, Mexiko 1991

„Traut euren eigenen Vorstellungen“ – so ermutigt die Amerikanerin Wendy Ewald seit über 30 Jahren ihre Schülerinnen und Schüler. Sie arbeitet gemeinsam mit ihnen daran, ihre Träume, Ängste und realen Erfahrungen in Bildern und Worten aufzuzeichnen und greifbar zu machen. Dieses Lebensprojekt führte Wendy Ewald rund um die Welt, denn sie fotografierte mit Kindern unterschiedlicher kultureller und familiärer Hintergründe.

Weiterlesen

Nan Goldin: Kinderpornografin?

Innerhalb von Minuten vervielfachten sich bei Google News die Meldungen: Eine Fotografie Nan Goldins aus dem Besitz von Elton John wurde wegen des Verdachts auf Kinderpornografie beschlagnahmt. So entwickelt sich ein Skandal, von dem noch offen ist, ob es wirklich einer ist.

Nan Goldin: Self-portrait on the train, Germany 1992

Gemäss der Deutschen Presseagentur ist Nan Goldins Bild mit dem Titel „Klara and Edda belly-dancing“ noch vor der Vernissage einer Ausstellung im „Baltic Centre of Contemporary Art“ in der nordenglischen Stadt Gateshead entfernt worden:

Das Foto zeigt zwei nackte Mädchen. Den Veranstaltern des seien Bedenken gekommen und sie hätten sich deshalb an die Polizei gewandt. Das Foto stammt aus der Sammlung von Elton John, der es 1999 von der bekannten und renommierten Londoner Galerie White Cube erworben hat.

Weiterlesen