Beiträge

Panasonic Lumix DMC-G1: Kompakte mit Wechselobjektiv

Kaum ist der Micro Four Thirds-Standard angekündigt, gibt’s von Panasonic schon die erste Kamera dazu: die Lumix DMC-G1 – die erste Kompaktkamera mit Wechselobjektiven.

Die neue Panasonic Lumix DMC-G1 (Foto Panasonic)Über den neuen Micro Four Thirds-Standard haben wir bereits berichtet. Hauptvorteil: Kameras und Objektive können kleiner, kompakter und leichter gebaut werden. Die neue Lumix G1, die Panasonic zur kommenden Photokina in Köln vorstellen wird, ist zudem eine Bridge-Kamera und keine Spiegelreflex. So spart sie sich die Spiegel und kann mit 385 Gramm Gehäuse-Gewicht 100 Gramm leichter sein als zum Beispiel die Canon EOS 450D.

Weiterlesen

Panasonic DMC-LX3: Lichtstarke Taschenkamera

Die neue Panasonic DMC-LX3 hat das Zeug zur Zweitkamera für DSLR-Fotografen. Sie gehört damit in eine kleine Auswahl von „Bridge“-Kameras, die RAW-Dateien beherrschen und den Einsatz von Filtern und anderem Zubehör erlauben.

Panasonic DMC-LX3
Panasonic DMC-LX3 mit Zubehör (Bild: Panasonic)

Ein ernsthafter Fotograf hat immer mindestens zwei Freundinnen Kameras: Die ideale, die aber wegen ihres Wertes und ihrer Unhandlichkeit nicht überall hin mitgenommen werden kann – und die kleine, die man für unerwartete Gelegenheiten immer dabei hat, auch wenn sie wohl nicht die Vorlage für den doppelseitigen Aufmacher des Fotobuches liefern wird.

Die erste ist die DSLR, die man auf offiziellen Terminen zeigt und im Studio benutzt, die zweite die kleine Kompakte, die mancher schamhaft versteckt, doch mitunter am Ende mit ihr mehr Fotos schießt als mit der „richtigen“ Kamera.

Bei mir ist die „kleine“ seit Ende 2006 die Panasonic Lumix DMC-LX2. Nun ist ihr Nachfolger angekündigt. Was macht Panasonic bei der Lumix DMC-LX3 noch besser?

Weiterlesen