Beiträge

Schnappschuss: Dorftratsch mit Blick in die Zukunft

Mit gezielter Fotografie oder Bearbeitung kann man einem Bild ein bestimmte Aussage mitgeben. Nur stimmt diese immer?

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Günter Kutschke).

Kommentar des Fotografen:

Fototour im tschechischen Niederböhmen, das vor 1945 zu Deutschland gehörte, das Bild, eher ein Schnappschuss, zeigt aber gut die Perspektivlosigkeit des Lebens in den grenznahen Gebieten zu Deutschland. Bearbeitet das übliche, zuzüglich Vignettierung und warmer Ton. Titel…Dorftratsch

Profi Thomas Rathay meint zum Bild von Günter Kutschke:

Was mir an Günters Bild als Erstes auffiel, waren die leichten Pastelltöne im gut gewähltem Farbkontrast und die korrekte Anordnung der Protagonisten im Bild nach der Drittelregelung. Also rein technisch gibt es nichts auszusetzen. Dann las ich seine Beschreibung dazu:

Weiterlesen

Tschechische Fotografie: Bisher kaum entdeckt

Die tschechische Fotografie ist international bisher wenig entdeckt, kann sich aber einer Vielzahl origineller und talentierter Fotografen rühmen. Eine Ausstellung in Bonn stellt sie uns vor.

Tono Stano (geb. 1960): Sense, 1992, Sammlung des FotografenOb Surrealismus oder andere Richtungen der Avantgarde-Fotografie, Realismus oder klassische Bildreportage – in allen Richtungen waren und sind tschechische Fotografen vertreten. Die Geschichte der tschechischen Fotografie des 20. Jahrhunderts wird nun erstmals in Deutschland präsentiert – in der Bonner Bundeskunsthalle. Am Sonntag, 15. März, zeigt 3sat einen Film dazu.

Das Spektrum der Ausstellung reicht vom Piktorialismus zu Beginn des 20. Jahrhunderts über die Avantgarde-Fotografie und die Fotomontagen der Zwanziger- bis Vierzigerjahre bis zu den zeitgenössischen Trends, wie die Bundeskunsthalle dazu mitteilt. Mit rund 450 Fotografien stellt sie die wichtigen Tendenzen, Künstler und Werke der tschechischen Fotografie vor.

Weiterlesen