Weisser Westen: Morgencanyon

Zion Nationalpark, im Westen Utahs. Klick für Vollbild. (© 2008 Peter Sennhauser)

Ich bin früh aufgestanden und zwei Meilen durch den Tiefschnee gestapft. Wer mehr als Postkartenbilder machen will, sollte allerdings besser planen. (Farb- und Helligkeitsfehler bitte verzeihen. Ich hab diese Bilder am nicht kalibrierten Notebook nachbearbeitet.)

[postlist „and“ „Canyonland“ „USA“]

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.[hide]Lower Zion Canyon, etwa um sieben Uhr dreissig. (Bild © PS)Wie die Pfeifen einer Orgel. Details am Watchman. (Bild © PS)Ganz grosses Theater. Die Krete als Bühne. (Bild © PS)Morgenröte im Tiefschnee. Statt röhrende Hirsche gibts hier pirschende Cougars. (Bild © PS)Natürlich Sphinx im Morgenschnee.Bild[/hide]

1 Kommentar
  1. martin
    martin sagte:

    super bilder, die mir gut gefallen! ich war diesen sommer selbst im zion national park und es ist wirklich spannend, jetzt diese winterlichen unterschiede zu sehen!

    und auch ohne kalibrierten monitor scheint mir die nachbearbeitung sehr gelungen. der ausflug am frühen morgen hat sich definitiv gelohnt!

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.