Beiträge

Segelregatta: Unsichtbare Spannung

Fotografien mit Rück- oder Detailansichten von Aktionen können durchaus spannend sein. Sie müssen aber einen klaren Kontext vermitteln.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Ralf Jäger).

Kommentar des Fotografen:

Das Bild entstand bei einer Segelregatta auf dem Main bei Offenbach, bei der ich die Gelegenheit hatte, auf einem Ordnerboot mitzufahren. Ich finde, dieses Bild bringt gut die Anspannung und die hohe Konzentration zum Ausdruck, die selbst bei Amateurregatten vorhanden sind. Bei der Kategorie hätte ich vielleicht auch Bildjournalismus nehmen können, aber da war ich mir nicht sicher.

Peter Sennhauser meint zum Bild von Ralf Jäger:

In diesem Farbbild sind zwei Menschen in einem Gewirr von Kabeln, Leinen und technischen Einrichtungen zu sehen. Wir blicken fast genau von hinten auf den Rücken eines Mannes und wahrscheinlich einer Frau, die – dem Baum nach zu schliessen – auf einem Segelboot unter dem Hauptsegel hindurch die Genua beobachten.

Detailansichten von Menschen und Aktionen sind eine gute Methode, an viel fotografierten Anlässen von den Klischees wegzukommen und eine eigene Ansicht zu kreieren. Das hast Du mit dieser Fotografie versucht – aber sie „funktioniert“ leider überhaupt nicht:

Weiterlesen

Sportfoto: Action-Porträt

Einem Sportler nahe auf die Pelle zu rücken verknüpft Aktion mit unserem ungezügelten Interesse an Gesichtern.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Konrad Piechulek).

Kommentar des Fotografen:

Hab meinen Sohn beim 200m Freistil aufgenommen. Hab eine sehr tiefe Position eingenommen, und mein Sohn hatte eine der mittleren Bahnen. Habe mehrere von diesen Fotos, da er mehrere Bahnen geschwommen ist. Jedoch gefällt mir dieses persönlich sehr gut.
Es gibt noch ein ähnliches, bei dem man den angewinkelten Arm der Kraulbewegung in der Spiegelbrille sieht. Wollte aber dieses Bild mal zur Bewertung stellen. Es ist wurde in Raw geschossen, beschnitten und leicht nachgeschärft. Wollte mal gerne die Meinung zu dem Bild hören. Unter Portrait fällt es zwar nur im weitesten Sinne.

Peter Sennhauser meint zum Bild von Konrad Piechulek:

Ein Schwimmer beim Crawl holt für den Stil typisch mit einer seitlichen Kopfdrehung Luft. Die Teleaufnahme rückte nicht den Sportler insgesamt, sondern fast nur sein Gesicht in den Bildmittelpunkt.

Weiterlesen

Kitesurfer: Wind, Wellen, Wahnsinn!

Sport- und Actionfotografie ist immer lohnend und lässt sich auch prima üben. Auch ohne SLR kommen gute Ergebnisse zu Stande.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Frank Goebels).

Kommentar des Fotografen:

Das Bild wurde am Rande des WorldSurfCup 2008 auf Sylt / Westerland aufgenommen. Mich faszinierte die Kraft, die dieser Moment ausstrahlte. Aufgenommen mit einer normalen 7 MP Kompakten. Eines der ersten Fotos von mir überhaupt. Eine Spiegelreflex soll bald mal folgen.

Profi Thomas Rathay meint zum Bild von Frank Goebels:

Auf dem Bild von Frank erkennt man ausgezeichnet, welche Witterungsbedingungen für einen guten Kitesurf-Wettbewerb herrschen müssen. Der Wind peitscht die Wellen auf, die Wolken ziehen schnell am Himmel dahin, und ebenso zieht der Drache an der Leine und dem Gurt des Wettbewerbsteilnehmers.

Nun ist ja die Fotografie am und auf dem Wasser so etwas wie mein Steckenpferd und Spezialgebiet, deswegen mag ich auch auf dieses Foto etwas näher eingehen:

Weiterlesen