David Alan Harvey vergibt ein Stipendium


USA. Brooklyn, NY. 2006. Photographer David Alan HARVEY at home. © Luis Montolio

Eine wunderbare Gelegenheit: Magnum-Fotograf David Alan Harvey hat ein Stipendium ausgeschrieben. Damit will er einen Fotografen, eine Fotografin unterstützen, deren Arbeit er für außergewöhnlich hält.

Die Ausschreibung veröffentlichte Harvey jetzt in seinem Blog. Maximal 20 Arbeiten können eingereicht werden – ein fotografischer Essay vielleicht oder mehrere oder auch Einzelbilder. Die Arbeiten müssen zwischen dem 15. Juli und dem 15. November 2007 entstanden sein. Der 15. November ist auch die Deadline, am 15. Dezember soll das Stipendium dann verliehen werden, sozusagen als Weihnachtsgeschenk. 5000 US-Dollar sind ausgelobt.

David Alan Harvey schreibt von sich, er sei kein reicher Mann. Trotzdem will er eine Stiftung gründen und damit die Fotografie unterstützen, seien es journalistische oder künstlerische Ansätze. Mit der jetzigen Aktion möchte er auch Unterstützer und Spender auf die kommende Stiftung aufmerksam machen.

Die Aktion könnte aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein, aber sie liegt ihm am Herzen. Er möchte eine oder einen entdecken, der oder die eine wirklich ernsthafte Arbeit vorhat, ohne dass dafür erstmal eine Verdienstmöglichkeit in Aussicht steht. Nur eine/r kann das Stipendium bekommen, aber die anderen Teilnehmer werden nicht leer ausgehen: Ihre Arbeiten werden von vielen gesehen – und wer weiß, welche Chancen und Kontakte sich daraus ergeben können. Und am Ende ist eine Online-Ausstellung geplant.

Magnum-Fotografen und andere etablierte Fotografen sind übrigens nicht zum Wettbewerb zugelassen!

Das Ganze ist eine reine Online-Aktion, die aus Harveys Blog, seinem Publikum und seinen Workshop-Teilnehmern enstanden ist. Das Bildmaterial wird deshalb auch ausschließlich digital eingesandt und zwar per FTP:

Server: ftp.digitalrailroad.net

Login: davidalanharvey-blog

Passwort: upload


Mehr Infos auf David Alan Harveys Blog.

Magnum-Homepage



0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.