Digital Harinezumi 2++: Lomographie in Bits & Bytes

Die Digital Harinezumi 2++ ist das aktuelle Modell einer kleinen Digitalkamera, die so etwas sein will wie eine digitale Lomo. Wir haben sie ausgiebig getestet.

Digital Harinezumi 2 - mit Igel

Bei der Digital Harinezumi 2++ muss man immer auf Überraschungen gefasst sein. Die erste ist das Aussehen. Man merkt ihr an, dass sie nicht mit normalen Digicams konkurrieren will, sondern stolz auf ihr Anderssein ist.

Angefangen von der Form, die an einen analogen Pocketfilm erinnert bis hin zum kleinen Igel über dem Objektiv. Die Lomo LC-A hat da ein weißes Männchen.


Weiterlesen bei neuerdings.com

Fotografien aus 24 Stunden: Ascheregen

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Ascheregen in Indonesien nach einem Vulkanausbruch, Hochzeit, Tanz und Herbsthüpfer.

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Fotografien aus 24 Stunden: Zeitumstellung

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Herbstfarben, Uhrenumstellung, Wahlen und Dampf in Duisburg.

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Markus Klingenhäger/Christin Krause: Die Ureinwohner Nordamerikas

„Sitting Bull“ und „Wounded Knee“ – da sehen wir stolze Bilder im Kopf. Markus Klingenhäger hat die heutige Situation der Ureinwohner Nordamerikas untersucht.

Markus Klingenhäger – Holy Rock, aus: DarkWhite

Die „Native Americans“ leben zwischen den Kulturen. Markus Klingenhägers Fotoserie zeichnet ein differenziertes Bild der Indianer jenseits von Klischee und Romantik, aktuell im Berliner C/O zu sehen. Weiterlesen

Strassenfotografie: Das Gewicht des Hintergrunds

Wie wirkungsvoll ein toller Hintergrund sein kann, verkennen viele Fotografen gerade dann, wenn es schnell gehen muss.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Michael Ndarurinze).

Kommentar des Fotografen:

Das Bild wurde während eines Paris-Besuches im Sommer diesen Jahres von mir aufgenommen, mit einem Tele von den Treppen von Sacre Coeur hinunter mit Blick auf die Stadt. Der Flötenspieler stand leicht erhöht auf einer Art Podest und hat in mir sofort Assoziationen an den Rattenfänger von Hameln o.Ä. hervorgerufen: der einsame Mensch vor der großen Stadt, die Art der Kostümierung, der träumerische Gesichtsausdruck, die gedämpften grau-braunen Farben…

Peter Sennhauser meint zum Bild von Michael Ndarurinze:

Ein Flötenspieler in Elfenkappe und mit Spitzohren tanzt musizierend von links durch dieses Bild. Sichtbar etwas ab Kniehöhe, gleicht der Mann auf den ersten Blick einer mit Patina überzogenen Bronzestatue. Im unscharfen Hintergrund ist ein aus vielen Farben bestehendes Muster in der Unschärfe nicht genau zu erkennen; der Musikant hebt sich dagegen aber stark räumlich ab.

Du hast das Bild in der neuen Kategorie „Schnappschuss“ eingereicht, aber ich finde, es handelt sich eigentlich um Strassenfotografie:

Weiterlesen

Fotografien aus 24 Stunden: Blauer Morgen

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Blauer Morgen an der Elbe, fliegende Füchse, Kinder

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Grün: Perspektive total

Spielereien mit ungewohnten Perspektiven lohnen sich fast immer. Meistens muss dazu nur eine ohnehin erzwungene Blickrichtung etwas gesteigert werden.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Jürgen Ilg).

Kommentar des Fotografen:

Windrad mit Kornfeld

Peter Sennhauser meint zum Bild von Jürgen Ilg:

Ein Meer von grünen Kornähren erstreckt sich in dieser hochkant-Farbaufnahme vom direkten Vordergrund breitenfüllend bis in etwa das erste Fünftel der Aufnahme nach oben: Wir blicken von unten, aus dem Kornfeld mit den Ähren etwas über Augenhöhe, nach oben zu einer Windturbine.

Deren drei Blätter sind durch die Langzeitaufnahme verwischt. Im direkten Vordergrund schiebt sich eine Ähre von links unten ins Bild, zwei weitere, in der Bildmitte und rechts, scheinen durch Ihre Nähe zur Kamera ebenfalls höher zu ragen.

Diese einfache, unspektakuläre Aufnahme zeigt, was starke Linien bewirken können:

Weiterlesen

Fotografien aus 24 Stunden: Sonnenfluten

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Sonnenfluten, Sturm, rauchende Schlote

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Architektur: Gegensätze auf mehreren Ebenen

Gebäude bieten als fotografische Motive mehr als viele Linien und Flächen für die Komposition. Sie bieten Spielraum für historische und ästhetische Kontraste.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Nils Krawinkel).

Kommentar des Fotografen:

Neu trifft alt. In Berlin erlebt man das häufig. Vor allem, wie hier, im Regierungsviertel. Das Bild ist von einem Boot auf der Spree aus aufgenommen und zeigt den Reichstag sowie das Marie-Elisabeth-Lüders-Haus.

Profi Peter Sennhauser meint zum Bild von Nils Krawinkel:

Ein historisches Gebäude spiegelt sichin der rechten unteren Bildhälfte dieser Farbfotografie in den gleichförmigen rechteckigen Elementen einer Glasfassade. Eine breite Betontreppe mit Glasgeländer steigt, seitlich gesehen und parallel zur Fassade verlaufend, am unteren Bildrand diagonal über zwei Drittel des Bildes nach rechts an. Die bildfüllende Fassade des Neubaus zeichnet sich durch regelmässige horizontale und vertikale Linien aus; die Spiegelung des Gebäudes gegenüber wird durch die Glaselemente in einzelne Mosaikstücke zerlegt und verzerrt gespiegelt.

Weiterlesen

Fotografien aus 24 Stunden: Landschaften

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Landschaftsbilder und Vermischtes

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.