Wissenswertes über Gold

Wiener Philharmoniker GoldmünzeAnleger im Goldrausch

Als Geheimtipp gilt das Edelmetall schon lange nicht mehr. Längst hat es sich herumgesprochen, dass Gold, Silber und Platin gute Anlagemöglichkeiten sind. So kaufen immer mehr Menschen Goldbarren oder Goldmünzen und sorgen so für Krisenzeiten vor. Wer aufmerksam seine Umgebung beobachtet, wird feststellen, dass Goldfachgeschäfte wie Pilze aus dem Boden sprießen. Wo vor Kurzem noch Kleidung, Schuhe oder Obst und Gemüse verkauft wurden, werden heute Goldschmuck und Zahngold über die Ladentheke geschoben. Denn nicht nur der Goldverkauf blüht, sondern auch der Goldankauf.

Run auf das gelbe Metall

Spätestens seit der Finanzkrise wollen Anleger ihr Vermögen in Sicherheit bringen. Neben Immobilien sind Edelmetalle gefragt. Denn anders als Bargeld behält das gelbe Metall auch bei Währungsreform und Inflation einen Wert. Münzen sind besonders gefragt, sind sie doch nicht nur schön anzusehen, sondern in Krisenzeiten auch gut handelbar. Zu beziehen sind sie über Banken und Goldhändler, auch der Kauf über Onlineportale ist denkbar. Wer lieber auf Goldbarren setzt, kann diese im heimischen Tresor lagern oder die Aufbewahrung seiner Bank überlassen.

Tipps zum Kauf von Gold

Auch wenn Gold derzeit gefragt ist, keinesfalls sollte das gesamte Vermögen in Gold angelegt werden. Die Regel „breit streuen“ gilt auch heute noch. Wer ein gewisses Maß an Sicherheit für sein Kapital erreichen will, kann Gold kaufen, sollte aber den Markt im Auge behalten. Als Basisinvestment sollte Gold nicht die erste Wahl sein, denn das Preisrisiko sollte hierbei nicht unterschätzt werden. Da der Goldpreis stark schwankt, ist das Risiko immer vorhanden, mit Goldanlagen Verluste zu machen. Vor allem dann, wenn man teuer kauft. Auch das Währungsrisiko spielt eine Rolle, wird doch Gold vorwiegend in Dollar gehandelt. Anlagemünzen wie Krügerrand oder Wiener Philharmoniker sollten gegenüber Sammlermünzen bevorzugt werden, tiefer gehende Informationen hierzu sind auf Goldkaufen.net nachzulesen.

Anlageprodukte rund um das Gold

Neben Barren und Münzen gibt es auch andere Optionen um Gold zu kaufen. Denn bei all den vorhandenen Vorteilen sollte nicht vergessen werden, dass Goldbarren und Goldmünzen einen sicheren Lagerort brauchen. Zudem müssen die Aufschläge auf den offiziellen Goldpreis hinzugerechnet werden. Sie werden beim Kauf fällig. Überlegenswerte Alternativen für alle, die Gold kaufen möchten, sind daher Goldsparpläne, Goldaktien und Gold-Aktienfonds. Darüber hinaus gelten auch Goldfonds, Gold-ETCs und Gold-Zertifikate als Möglichkeiten, sein Vermögen anzulegen. Allerdings: Wie sich der Goldkurs langfristig entwickelt, kann heute niemand vorhersagen.

Fotografien aus 24 Stunden:
Der Präsidentschaftswahlkampf in den USA

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Parteitag der Republikaner und Präsident Obama

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Einführung in die Street Fotografie/Straßenfotografie – Teil 2/4:
Muß Street kompositionell/technisch perfekt sein?

Nach meiner Begriffsbestimmung steht Perfektion nicht im Vordergrund. Viele Street Aufnahmen sind kompositionell und technisch perfekt, aber viele sind es eben nicht. Doch da sie die Zeit und den Ort so perfekt eingefangen haben, akzeptiert man es als Kompromiß.


Es existiert beispielsweise ein Foto von Helen Levitt von circa 1940, das einen kleinen Jungen und ein etwa gleichaltriges Mädchen beim Tanzen auf der Straße zeigt. Sie haben die Arme erhoben, selbstvergessen, und scheinbar nicht bemerkt, daß sie fotografiert wurden. Der kleine junge ist Afroamerikaner, das Mädchen weiß – und in einer Zeit, als es verpönt oder mancherorts gar verboten war, sich mit jemandem der anderen „Rasse“ abzugeben, ist das Foto deshalb noch bemerkenswerter. Es ist auch beim genauen Hinsehen etwas unscharf, aber sonst so perfekt eingefangen, daß diese Unschärfe dem Bild keinen Abbruch tut.
Weiterlesen

Fotografien aus 24 Stunden:
Hurrikan Isaac ist bestimmend

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Spiele mit dem Hurrikan in den USA und Tango in Argentinien

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Leserfoto:
Wegweiser in Schwarzweiß – Und jetzt was?

Manchmal kommen auch einfache Kompositionen „einfach nicht rüber“.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Christopher Rohde).

Kommentar des Fotografen:

Ein Rest von Zivilisation symbolisiert dieser „Wegweiser“ für mich. Wichtig und interessant fand ich das Gras im unteren Bereich. Die Betonung durch die Schärfe liegt deshalb dort. Ich mag auch das man nicht erwartet das dort solche Gas oder Wasserleitungen verlaufen, das dort so eine technisierte Welt vorhanden ist.

Profi Sofie Dittmann meint zum Bild von Christopher Rohde:

Man sollte immer und überall eine Kamera griffbereit haben, denn man weiß nie, was einem an Motiven über den Weg läuft. Und als Teil dieser Philosophie gefällt mir Dein Foto zunächst außerordentlich gut. Es genügt schon, ein Smartphone oder ein iPhone dabeizuhaben, denn die Kameras sind mittlerweile so gut, daß man damit wirklich brauchbare Bilder machen kann. Du hattest sogar Deine Canon dabei, mußt also „auf der Pirsch“ gewesen sein. Ich selbst gehe gerne auf „photo walks“ oder Fotospaziergänge, und lasse mich dabei von dem leiten und beeinflussen, was mir unterwegs begegnet.

Weiterlesen

Fotografien aus 24 Stunden:
Eis, Nebel und Blumen

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Das schmelzende Eis des Titlis Gletschers, Nebel, der die Regenzeit ankündigt und Blumen für Vietnam.

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Im Frankfurter Städel-Museum:
Wie Malerei Fotografie beeinflusst

Wie lassen sich Fotografen von der Malerei beeinflussen? Die Zeitgenossen scheinen sich stark mit den Bedingungen der Malerei auseinandersetzen.

Otto Steinert (1915–1978): Luminogramm, 1952

Das will uns jedenfalls eine thematische Ausstellung im Frankfurter Städel nahelegen. Zentrale Werke von László Moholy-Nagy, Hiroshi Sugimoto, Wolfgang Tillmans, Thomas Ruff oder Jeff Wall sind darin zu finden.

Weiterlesen

Fotografien aus 24 Stunden:
Sturm über dem Meer und in den Wahlkammern.

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Sturm über dem Meer und in den Wahlkammern.

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.

Leserfoto:
Landschaftsfoto – Zu viel Mitte

Wenn man die Zeit hat, ein Foto perfekt zu kombinieren, sollte man sich diese auch nehmen.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Michael Arnold).

Kommentar des Fotografen:

Das Bild ist ein HDR aus einer 5er Belichtungsreihe und mit Photomatix zusammengesetzt. Als Objektiv ist ein Sigma 10-20 an einer Sony Alpha 55 zum Einsatz gekommen.

Profi Sofie Dittmann meint zum Bild von Michael Arnold:

Ich freue mich persönlich immer, wenn ich ein perfekt nachbearbeitetes Foto sehe, besonders, wenn es sich um ein Genre handelt, das oft von Mängeln geplagt wird. Du hast hier ein HDR eingereicht, das NICHT an den üblichen Dingen krankt, die man sonst zu sehen bekommt: Grauschleier, Aureolen, unwirkliche Farben. Die Farben in Deinem Bild sind zwar auch unwirklich, aber man kann sie fast glauben. Das Wasser ist weich gezeichnet, der Horizont leuchtet in Pastellfarben.

Weiterlesen

Fotografien aus 24 Stunden:
Gold, Weinrot und alle anderen Farben

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Der Jahrestag in Berlin, die frühe Weinlese und der hohe Goldpreis.

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach fotografischen Kriterien.