„Toygiants“: Das (un)heimliche Leben der Spielzeugfiguren

Wer sich immer mal bang gefragt hat, ob die verschenkten Spielzeugfiguren und Puppen nächtens ein Eigenleben führen, sieht sich bei Daniel und Geo Fuchs bestätigt: Die beiden Fotokünstler setzen eine (un)heimliche Parallelwelt in Szene.

Daniel und Geo Fuchs: Group Pink

„Toygiants“, also „Riesenspielzeug“ heißt die Serie, für die das Künstlerpaar handelsübliche, weltweit erhältliche Spielzeugfiguren verwendete. Mit dabei etwa amerikanische Comic-Helder der Sechzigerjahre, japanische Manga-Superstars, Schauspieler wie Bruce Willis, Sylvester Stallone oder Quentin Tarantino, Künstler wie Andy Warhol und Politikerfiguren wie George W. Bush oder Saddam Hussein.

Mit Batman, Superman und Hulk hatte die Serie einmal angefangen. Diesen Figuren ist noch der Glaube an den Fortschritt und an das Gute ins Gesicht geschrieben. Ganz anders schon bei Willis und Stallone, den illusionslosen Kämpfern des Kalten Krieges und der Kriege der Zukunft.

Daniel und Geo Fuchs: Bushkit Daniel und Geo Fuchs: Andy I

Bei vielen Porträtfiguren wie Saddam Hussein und Osama bin Laden beginnen die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fiktion zu fließen, und wir landen schließlich in der bunten, vermeintlich harmlosen Manga-Welt. Diese schlägt aber doch spätestens dann um, wenn wir Hannibal Lector sehen, der bedroht wird von, sagen wir mal, Horror-Mangas.

Daniel und Geo Fuchs: Hannibal

Im Zentrum des Interesses von Daniel und Geo Fuchs stehen Fragen nach der Vermarktung von Politikern, Schauspielern und anderen Figuren in der Medien- und Unterhaltungswelt. Wenn sich ein amerikanischer Präsident als Puppe in militärischer Originalausstattung als Spielzeug produzieren lässt, stellt sich automatisch die Frage: Was ist wirklich und was ist inszeniert?

Daniel Fuchs, Jahrgang 1966, und seine Frau Geo, Jahrgang 1969, arbeiten schon viele Jahre gemeinsam an Projekten, die einen ungewöhnlichen Blickwinkel auf eigentlich Gewöhnliches werfen. Aktuell stellen sie ihre großformatigen „Toygiants“ in Brüssel aus. Es gibt dazu eine eigene Website und auf der Homepage von Daniel und Geo Fuchs erfahren wir noch mehr über die beiden, die in Frankfurt am Main leben und arbeiten.

Daniel und Geo Fuchs – Toygiants

Bis 4. Februar 2009

Young Gallery, 75b, ave. Louise, B-1050 Brussels, (Place Wiltcher’s – Conrad Hotel)

+32 (0) 2 3740704, contact@younggalleryphoto.com

Geöffnet Dienstag bis Sonntag 11 – 18.30 Uhr

Toygiants

Daniel und Geo Fuchs

Wikipedia über das Künstlerpaar

Young Gallery Brüssel

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.