24 Stunden: „Konflikt“

Die besten Pressebilder
Gori, Georgien; Tiflis, Georgien; Gori, Georgien; Baqouba, Irak, Jammu, Indien. -> Bildgalerie (Bilder Keystone)

Es heisst nicht mehr Krieg oder Bürgerkrieg, sondern politisch korrekt und völlig unparteiisch „Konflikt“, und es kommt in allen Formen und Gestalten daher – in den Bildern meistens nicht zu sehen ist das Leiden der Zivilbevölkerung. In Georgien, wo die Parteien nicht die Kontrolle ausüben wie beispielsweise die US-Militärs im Irak, hat sich das für einmal geändert.

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.

 

[hide]Russische Tanks verlassen ihre Stellungen außerhalb von Gori. Das Bild zeigt modernen Krieg in Gestalt der Medienleute auf den Hügeln. (Keystone / EPA / Sergei Chirkov)

Russische Tanks verlassen ihre Stellungen außerhalb von Gori. Das Bild zeigt modernen Krieg in Gestalt der Medienleute auf den Hügeln. (Keystone / EPA / Sergei Chirkov)

Ein georgischer Soldat umarmt seinen Neffen in einem Spital in Tiflis, nachdem er aus russischer Gefangenschaft entlassen wurde. (Keystone / AP / Darko Bandic)

Ein georgischer Soldat umarmt seinen Neffen in einem Spital in Tiflis, nachdem er aus russischer Gefangenschaft entlassen wurde. (Keystone / AP / Darko Bandic)

Einwohner von Gori beziehen Lebensmittel an einer Ausgabestelle. (Keystone / EPA / Pavel Wolberg)

Einwohner von Gori beziehen Lebensmittel an einer Ausgabestelle. (Keystone / EPA / Pavel Wolberg)

Ein Amerikanischer Soldat patrouilliert durch die Außenbezirke von Baqouba im Irak. Diese perspektive gleicht so manchem Videospiel und lässt Gefahr hinter jeder Ecke erahnen. (Keystone / AP / Marko Drobnjakovic)

Ein Amerikanischer Soldat patrouilliert durch die Außenbezirke von Baqouba im Irak. Diese perspektive gleicht so manchem Videospiel und lässt Gefahr hinter jeder Ecke erahnen. (Keystone / AP / Marko Drobnjakovic)

Demonstranten versuchen, Paramilitärs mit Steinen zu bewerfen in Jammu, Indien. Eine geradezu cartooneske Szene. (Keystone / AP / Channi Anand)

Demonstranten versuchen, Paramilitärs mit Steinen zu bewerfen in Jammu, Indien. Eine geradezu cartooneske Szene. (Keystone / AP / Channi Anand)

[/hide]

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.