24 Stunden: Wasser!

[hide]Den Berliner Polizisten steht das Wasser bis zum Hals - Presse-Protestaktion in Berlin (Keystone /AP / Michael Sohn)Eine Hütte in Mozier, Illinois (Keystone / AP / M. Spencer Green)Ein Junge in Bulgariens hauptsatdt Sofia kühlt sich mit einem Bad in einem Brunnen. (Keystone / AP / Valentina Petrova)Ein trompeter am Pier in Havanna, Kuba (Keystone / EPA / Alejandro Ernesto)[/hide]
London, UK; Berlin, Deutschland;Mozier, USA; Sofia, Bulgarien; Havanna, Kuba. -> Bildgalerie (Bilder Keystone)

In der Rubrik „24 Stunden“ veröffentlichen wir die besten drei bis fünf Pressebilder aus den vergangenen 24 Stunden, ausgewählt nach rein fotografischen Kriterien.

 

3 Kommentare
  1. Hejsuomi
    Hejsuomi sagte:

    Peter, Danke für deine Erklärungen!
    Jedenfalls eine interessante Stimmung wie ich finde.
    Dachte erst eher an so Bildstil-Einstellungen direkt in der Kamera (wie bei Canon).

    Antworten
  2. Peter Sennhauser
    Peter Sennhauser sagte:

    Ich glaube nicht, dass Pressefotografen noch gross Zeit haben, an ihren Bildern in PS rumzubasteln. ich würde behaupten, das Bild ist bei typischer Sommerbewölkung entstanden: Intensives, aber stark gestreutes Licht ohne Schlagschatten. Der brunnen selbst hat, den andern Bildern der Serie nach zu schliessen, sehr erdige Pastelltöne und diese leicht grünlichen Bodenplatten, das Wasser ist ausserdem höchstens knietief.

    Antworten
  3. Hejsuomi
    Hejsuomi sagte:

    Die Farben im Bild mit dem Bulgarischen Brunnen sind interessant! Wurde das mit PS bearbeitet oder ist das „Natur“? Wie kriegt man das so hin? Ich weiß gar nicht wie man das beschreiben soll – ein wenig abgeschwächt aber doch kräftig :-)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.