Leica Noctilux-M 1:0,95/50 mm ASPH: Weltrekord in Lichtstärke

Blendenöffnungen von 1:1,4 oder 1:1,2 gelten schon als extrem. Nun liegt das Verhältnis mit dem Leica Noctilux-M 1:0,95/50 mm ASPH erstmals unter 1

Leica Noctilux-M 1:0,95/50 mm ASPHStanley Kubrick benutzte für seinen Spielfilm „Barry Lyndon“ ein enorm lichtstarkes Objektiv, das eigentlich von der NASA für den Einsatz im Weltraum entwickelt worden war.

Es bot eine Blendenöffnung unter 1:1. Das erlaubt nicht nur Aufnahmen unter extrem lichtarmen Bedingungen, sondern eine ebeson extreme Freistellung des Motivs.

Nun kommt etwas Derartiges erstmals als reguläres Kleinbild-Objektiv auf den Markt:

Leica Noctilux-M 1:0,95/50 mm ASPH Aufnahme: LEICA M8.2, ISO 320, f/0,95, 1/90 sDas Leica Noctilux-M 1:0,95/50 mm ASPH ersetzt seinen Vorgänger, der schon 1:1 lieferte. Das Objektiv entält acht Linsen, davon fünf mit anormaler Teildispersion und drei davon extrem hoch brechend.

Das Objektiv ist ab Februar 2009 für knapp 8000 Euro lieferbar – und für die M-Meßsucherkameras von Leica bestimmt, nicht etwa für normale DSLRs.

[hide]Blendenzahl 1[/hide]

5 Kommentare
  1. nck
    nck sagte:

    das mit dem erster ist natürlich kein massstab. nur wenn die meldung etwa gleich wenig info beinhaltet und nicht mehr zur photokina (welchen grund gibt es, das jetzt noch vorzustellen) erscheint – dann sehe ich wenig rechtfertigung.
    dann ists einfach nur ein post, der 3 wochen nach der wirklichen neuigkeit erschienen ist, oder?

    zu zweitens: wäre doch spannend gewesen, die leser darüber aufzuklären, dass es leute gibt, die mit einer m8 und einem canon 50mm 1:0,95 fotos machen … und es gibt sogar eine ganze galerie davon

    was ich kritisiere: der beitrag liest sich wie eine ein wenig aufgeplusterte pressemitteilung. wenn schon überhaupt darüber berichten, dann mit qualität (insbesondere wenn man verspätet ist …)

    (nicht wundern: in der schweiz schreibt man massstab so :)

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] SD10 bei ISO 100 mit 1/80Sekunde und Blende 1 (so was gab’s zumindest mal von Canon, den Weltrekord in Lichtstärkehat aber inzwischen Leica) aufgenommen […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.