Kleinkindporträt mit Ballon:
Zwei Aufnahmen sind besser als eine

Nachbearbeitung kann aus einem guten Schnappschuß ein noch besseres Porträt machen. Man muß auch nicht unbedingt in Photoshop investieren. Allerdings kann man nicht alles damit verbessern.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Cäcilia Todte).

Kommentar der Fotografin:

Ein authentisches Bild, was nicht ganz einfach war, da sie das gemacht hat, was sie wollte (meistens weggucken oder umdrehen und wieder nach hause laufen ;D). Letztendlich genau das was ich wollte – trotzdem fallen mir Makel auf. Nun möchte ich eure Meinung hören – und Tipps wie/was ich besser machen könnte.

Profi Sofie Dittmann meint zum Bild von Cäcilia Todte:

Cäcilias Porträt eines kleinen Mädchens (Tochter?) ist eines der besten Kinderporträts, die ich seit langem gesehen habe. Es hat alles, was ein gutes Porträt haben sollte:

Weiterlesen

Fotografien aus 12 Monaten:
Dezember

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Liebe Leserinnen und Leser: Mögen Eure Drachen im neuen Jahr höher, eure Frisbees und Hunde weiter fliegen, eure Farben bunter und eure Brände schneller gelöscht sein.

Das fokussiert.com-Team dankt für die Treue, die Diskussionen und die vielen tollen Bilder – Auf bald im neuen Jahr.

In der Rubrik „Fotografien aus 12 Monaten“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 12 Monate, ausgewählt nach fotografischen Kriterien, geordnet nach Monaten, zum Jahresabschluss.

Boris Becker:
Der Bildfinder

Der Kölner Fotograf Boris Becker bezeichnet sich selbst als Bildfinder. Die Bilder liegen sozusagen auf der Straße und warten darauf, fotografiert zu werden.

Boris Becker: Hochbunker Bochum Am Pumpwerk, 1986

Die Bilder waren schon da, bevor sie aufgenommen wurden, so Boris Becker – in der eigenen visuellen Erinnerung. Aktuell können wir uns Beckers Werk in Köln anschauen.

Weiterlesen

Dorfporträt:
Welche Bildabsicht?

Der Kreative Prozess der Fotografie muss nicht zwingend vor dem Auslösen stattfinden. Eine Absicht allerdings sollte hinter jedem Bild stehen.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Fabian Venetz).

Kommentar des Fotografen:

Das Bild zeigt einen alten Dorfteil von Saas-Grund. Das Bild hat einen ziemlich hohen Kontrastumfang, da ich es mitten am Tag fotografiert habe. Ich denke, die Wirkung des Bildes lebt davon, dass der rechte Teil komplett überbelichtet ist. Das Negativ hätte in diesem Bildbereich aber durchaus noch Zeichnung.

Ist es nun sinnvoll mit Techniken wie zum Beispiel HDR diese überbelichteten Bildbereiche durch Verschmelzung von mehreren Ausbelichtungen zurückzuholen? Zudem bin ich mir nicht sicher, ob ich das Foto unter „Architektur“ oder „Abstrakt“ hochladen sollte.

Peter Sennhauser meint zum Bild von Fabian Venetz:

Eine körnige, teilweise massiv überbelichtete Schwarz-weiss-Fotografie eines Winkels im Walliser Dorf Saas Grund. In der linken Bildhälfte steigt eine verwinkelte Treppe zu einem Hauseingang auf, der von einem Beton-Dach gedeckt ist. In der rechten, überbelichteten Bildhälfte führt eine schmale Gasse zwischen den Häusern nach links oben aus dem Bild.

Du wirfst in Deinem Kommentar gleich zwei grundlegende Fragen auf, die eines zeigen:

Weiterlesen

Fotografien aus 12 Monaten:
November

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Seltsame Häufung von Grau- und Brauntönen.

In der Rubrik „Fotografien aus 12 Monaten“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 12 Monate, ausgewählt nach fotografischen Kriterien, geordnet nach Monaten, zum Jahresabschluss.

Libellen-Schmetterlingshaft:
Geduld und ein gutes Makro

Für Insektenaufnahmen braucht man zweierlei. Viel Zeit/Geduld und ein gutes Makroobjektiv. Denn anders als Blumen lassen sich Insekten nicht so einfach manipulieren – so klein sie sind, manchmal spielen sie einfach nicht mit.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Endres Helbig).

Kommentar des Fotografen:

Ein Libellen-Schmetterlingshaft, welcher sich partout nicht fotografieren lassen wollte. Er wanderte gegen meinen Standort immer um den Grashalm. Als ich ihn dann doch „erwischte“, faszinierten mich die grossen Augen. Ich finde das Foto gelungen, fast schon lustig, was meint ihr?

Profi Sofie Dittmann meint zum Bild von Endres Helbig:

Zunächst einmal zu dem, was ich an dem Foto gut finde. Es sieht tatsächlich lustig aus, wie das Insekt da so an seinem Grashalm sitzt. Die langen Fühler allein haben es mir angetan. Endres´ Einsatz einer großen Blende hat auch dafür gesorgt, daß das Insekt von seinem Hintergrund gut abgehoben ist.

Gleichzeitig weiß der Fotograf aber bereits, daß bei diesem Foto Zweifel aufkommen:

Weiterlesen

Fotografien aus 12 Monaten:
Oktober

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Fluglaternen und -Künstler, herbstliche Stimmung und nackt tanzende Männer.

In der Rubrik „Fotografien aus 12 Monaten“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 12 Monate, ausgewählt nach fotografischen Kriterien, geordnet nach Monaten, zum Jahresabschluss.

Marc Räder:
Spielzeuginsel Mallorca

Mallorca gilt als 17. deutsches Bundesland, die Urlaubsinsel schlechthin. Marc Räder hat sich dort umgesehen und durch Tilting eine Modelllandschaft kreiert.

Marc Räder: Photo Point, 1998Die Aufmerksamkeit legte Marc Räder auf die ständige Veränderung der Insel durch den Tourismus. Die Verschwenkung der Schärfenebene, das Tilten, lässt Mallorca wie eine Spielzeuglandschaft erscheinen.
Weiterlesen

Porträt in Schwarz-Weiß:
Nicht vom Motiv ablenken

Der ungewöhnliche Blickwinkel eines Fotos kann ihm nicht nur zu-, sondern auch abträglich sein. Nämlich dann, wenn Dinge, die durch ihn in den Vordergrund gedrängt werden, vom Bildgegenstand ablenken.

Leserfoto: Klick für Vollansicht (© Elisabeth Fernandes).

Kommentar des Fotografen:

Dieses Bild sollte den Inneren Kampf wiederspiegeln. Die Hände umklammern das Kleid fest als ob man sich selbst halten möchte um sich nicht ganz im Schmerz aufzulösen.

Profi Sofie Dittmann meint zum Bild von Elisabeth Fernandes:

Das Porträt einer jungen Frau ist in dunklen schwarz-weiß Tönen gehalten, die ihm eine verhalten melancholische Stimmung verleihen. Dabei ist genug Helles im Bild, um das Gesicht des Modells plastisch zu gestalten.

Die Hände liegen eng am Körper an, klammern sich am Kleidausschnitt fest. Das Gesicht der Frau ist starr nach oben gerichtet, sie schaut einen nicht an.

Weiterlesen

Fotografien aus 12 Monaten:
September

Klick für Legende und Vollansicht. (Bilder keystone)

Aufbruch in die Übergangszeit.

In der Rubrik „Fotografien aus 12 Monaten“ veröffentlichen wir die besten Pressebilder der vergangenen 12 Monate, ausgewählt nach fotografischen Kriterien, geordnet nach Monaten, zum Jahresabschluss.